Neuer Mindestlohn im Gerüstbau

Source: pixabay.com
Source: pixabay.com

Für die Beschäftigten im Gerüstbauerhandwerk gilt seit dem 1. Mai ein höherer Mindestlohn. Er beträgt 10,70 Euro pro Stunde und steigt nochmals ab Mai 2017 auf 11 Euro.

Das Bundeskabinett hat die dritte Mindestlohnverordnung für die Branche gebilligt. Damit werden die ausgehandelten Mindestlöhne für die gesamte Branche für allgemeinverbindlich erklärt.
Im Gerüstbauerhandwerk sind etwa 21.000 Arbeitnehmer beschäftigt. Bis Ende März 2016 galt dort ein allgemeinverbindlicher Mindeststundenlohn von 10,50 Euro pro Stunde. Im März hatten die Tarifparteien beantragt, den mit TV vom 4.7.2015 vereinbarten Mindestlohn für allgemeinverbindlich erklären zu lassen.

Aktuell gelten in 16 Branchen Mindestlöhne. Die Bundesregierung hat sie gem. § 5 TVG, § 7 f. AEntG oder § 1b AÜG für diese Branchen für verbindlich erklärt.

Weiterführende Links:
https://www.bundesregierung.de/Content/DE/_Anlagen/2016/04/2016-0...

Printer Friendly, PDF & Email

Die Branche „Schlachten und Fleischverarbeitung“ wird in das Arbeitnehmer-Entsendegesetz (AEntG) aufgenommen. Am 26.2.2014 beschloss das

Ab 1.1.2016 steigt die Mindestvergütung für pädagogisches Personal in Aus- und Weiterbildung – in den alten Bundesländern auf 14,00 Euro und in den

Ein Großteil der tariflichen Branchenmindestlöhne liegt deutlich über dem gesetzlich festgelegten Mindestlohn, sagt Dr. Reinhard Bispinck (Leiter des

Das Bundeskabinett hat in seiner letzten Sitzung vor Jahresende eine Lohnuntergrenze für die Zeitarbeit, sowie neue Mindestlohngrenzen für das

Auch in der Landwirtschaft- und Gartenbaubranche müssen laut einem am 24.5.2017 veröffentlichten Urteil des FG Hamburg vom 10.5.2017 (4 K 73/15) die

Mit der Verabschiedung des Gesetzes zur Stärkung der Tarifautonomie kommt der branchenübergreifende Mindestlohn ab 1.1.2015. In einigen Bereichen gibt