Freistellung und Teilzeit

Betriebsratsmitglieder: Was geht, was geht nicht?
Im Frühling des vergangenen Jahres haben die turnusmäßigen Betriebsratswahlen stattgefunden. Die im Anschluss daran durchgeführten Wahlen freizustellender Betriebsratsmitglieder nach § 38 Abs. 2 Satz 1 BetrVG haben gezeigt, dass es auch dann immer wieder zu Problemen kommt, wenn diese Teilzeit begehren oder bereits in Teilzeit arbeiten. Hierzu soll nachfolgend ein Überblick gegeben werden.
1105
Freigestellte Betriebsratsmitglieder in (Brücken)Teilzeit – das wird komplex … Bild: Michael Schindler
Freigestellte Betriebsratsmitglieder in (Brücken)Teilzeit – das wird komplex … Bild: Michael Schindler

1 Grundsätzliches zur (Teil-)Freistellung

Vorbehaltlich anderslautender Kollektivvereinbarungen ist in Betrieben mit i. d. R. 200 und mehr Arbeitnehmern gem. § 38 Abs. 1 BetrVG mindestens ein Betriebsratsmitglied freizustellen. Sowohl hinsichtlich der Zahl der regelmäßig beschäftigten Arbeitnehmer als auch bezüglich der freizustellenden Mitglieder geht das Gesetz dabei von der Anzahl der Personen aus („Köpfe“). Darauf, ob diese in Voll- oder Teilzeit tätig sind, kommt es grundsätzlich nicht an. Allerdings ist vom Gesetzgeber mittlerweile ausdrücklich anerkannt, dass Freistellungen nach § 38 Abs.

Weiterlesen mit AuA-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-Digital oder AuA-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Thomas Niklas

Thomas Niklas
Rechtsanwalt, Fachanwalt
für Arbeitsrecht, Partner, Küttner Rechtsanwälte, Köln

· Artikel im Heft ·

Freistellung und Teilzeit
Seite 16 bis 18
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Beteiligten streiten über die Wirksamkeit einer Freistellungswahl. Der Betriebsrat besteht aus elf Mitgliedern. Dem

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Parteien streiten über Zeitgutschriften auf dem Arbeitszeitkonto des Klägers. Hintergrund war der

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Ein Betriebsratsmitglied schloss mit seinem Arbeitgeber im März 2020 einen Aufhebungsvertrag, wonach sein Arbeitsverhältnis zum 31.12.2021

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Kläger ist bei der beklagten Gewerkschaft seit dem 1.10.1990 als Gewerkschaftssekretär beschäftigt. Im März 2001

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

In Zeiten der Krise

Arbeitgeber können ihre Arbeitnehmer teilweise über mehrere Monate nicht beschäftigen. Dennoch ist es dem

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Parteien streiten über die Zahlung von Zulagen. Der Kläger ist seit 1988 beim Flughafen F beschäftigt. Er ist seit