Homeoffice-Pauschale

1105
 Bild: pixabay.com
Bild: pixabay.com

Die Eckpunkte einer einfachen Geltendmachung von zusätzlichen Kosten (Strom, Wasser, Heizung) im Zusammenhang mit dem vermehrten Arbeiten von zu Hause aus mittels einer Homeoffice-Pauschale stehen fest. Unabhängig von einem Nachweis eines separaten Arbeitszimmers soll die Pauschale bis zu 600 Euro pro Jahr betragen (entspricht 120 Tagen im Homeoffice à 5 Euro) und in die bereits bestehende Werbungskostenpauschale von 1.000 Euro eingerechnet werden. Die Homeoffice-Pauschale ist Teil des Jahressteuergesetzes 2020, das die große Koalition in der Sitzungswoche des Deutschen Bundestags am 10.12.2020 verabschiedet hat. Die Regelung gilt bereits für die Einkommensteuererklärung 2020.

Sandra Peterson

Sandra Peterson
Steuerberaterin, Referent Lohnsteuer, ZF Group, München
AnhangGröße
Beitrag als PDF herunterladen100.3 KB

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Homeoffice-Pauschale
Seite 51
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Viele Arbeitnehmer sind derzeit von zu Hause aus tätig. Manche Mitarbeiter sind gar vollständig von der Arbeitsleistung freigestellt, z. B

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Parteien stritten über die Anerkennung eines Arbeitsunfalls. Die Klägerin ist eine gesetzliche Krankenversicherung

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

eigentlich sollten in diesen Tagen die üblichen HR-Frühjahrsmessen und -Veranstaltungen stattfinden. In diesem Heft war ein Messespecial

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Ein bei den US-Streitkräften beschäftigter Controller hatte mit seinem Vorgesetzten schriftlich vereinbart, dass er in der Zeit von 16.3.2015 bis 15.3

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Ein Außendienstmitarbeiter arbeitete mit Erlaubnis seines Arbeitgebers zu 100 % von zuHause aus. Er hatte sich im Untergeschoss seines

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Nach übereinstimmenden Medienberichten plant Bundesumweltministerin Hendricks die Unterstützung pendlerfreundlicher Betriebe. Bereits in den nächsten