Intuitive Methoden im Change und für HR

Systemaufstellungen
Die Kombination von Intuition und Rationalität ist in unserem betrieblichen VUKA-Umfeld eine fast zwingende Notwendigkeit. Intuition gründet tatsächlich auf belastbarer natur- und neurowissenschaftlicher Forschung. Dies wird hier stellvertretend anhand der Methodik der Systemaufstellung vorgestellt, nicht zuletzt deshalb, weil sie sich auch als hilfreiches Tool für den Unternehmensalltag eignet.
1105
 Bild: Robert Kneschke/stock.adobe.com
Bild: Robert Kneschke/stock.adobe.com

1 Worum geht es?

Immer häufiger sprechen Führungskräfte von ihrer Intuition oder ihnen werden Achtsamkeitstrainings (eine spezielle Form der Selbstwahrnehmung und Intuitionsentwicklung) im Weiterbildungsprogramm angeboten. Systemaufstellungen finden ebenfalls ihren Weg in die Weiterbildung von HR- und Change-Professionals oder in Supervisionsveranstaltungen. In gleicher Weise halten Systemaufstellungen Einzug in den Unternehmensalltag. Die so gewonnenen belastbaren Informationen, die nach Ansicht der Beteiligten i. d. R.

Weiterlesen mit AuA-PLUS

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-PLUS.

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Dr. Thomas Gehlert

Dr. Thomas Gehlert
Dipl.-Ing. für Werkstoffwissenschaften, Lehrbeauftragter und assoziiertes Forschungsmitglied, LMU, München

· Artikel im Heft ·

Intuitive Methoden im Change und für HR
Seite 162 bis 167
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Mission Impossible?

„Das Gegenteil von schlecht muss nicht gut sein – es kann noch schlechter sein.“ (Watzlawick, 2021)

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

1 Wissensarten und -nutzung

Bei allen vielfältigen Einflussfaktoren auf eine Entscheidungsfindung stehen die Fragen, woher das Wissen

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

1 Zurück zum rationalen Wirtschaften

Nichts im Personalmanagement geht per sofort. Was also heute aus Kostengründen wegfällt, wirkt sich erst

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Ethische Leistungskultur als „intangible asset“

Unternehmensethik und -kultur sowie Werte wie Diversität, Gleichberechtigung oder Inklusion haben

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Herr Dr. Eßer, im Kontext von Arbeits- und Gesundheitsschutz taucht mittlerweile häufig der Ausdruck

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Fünf häufige Fehlfunktionen von Teams

„Nicht die Finanzen, Strategien und Technologien bestimmen den Erfolg eines Unternehmens. Es ist