Lohnverzicht

1105
 Bild: martaposemuckel/pixabay.com
Bild: martaposemuckel/pixabay.com

Bestimmte Leistungen des Arbeitgebers sind steuerlich privilegiert. So kann er bspw. nach § 40 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 EStG die Lohnsteuer mit einem Pauschsteuersatz von 25 % erheben, soweit er Erholungsbeihilfen gewährt. Diese dürfen bestimmte Jahresbeträge nicht übersteigen; der Arbeitgeber muss sicherstellen, dass die Beihilfen zur Erholungszwecken verwendet werden. Die Vorschrift fordert damit einen ganz bestimmten Verwendungszweck. Weiterhin sind z. B. Vorteile des Arbeitnehmers aus der privaten Nutzung von betrieblichen Datenverarbeitungsgeräten und Telekomunikationsgeräten sowie deren Zubehör etc. steuerfrei, § 3 Nr. 45 Satz 1 EStG.

Weiterlesen mit AuA-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-Digital oder AuA-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Rainer Kuhsel

Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Köln

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Lohnverzicht
Seite 42
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Nach dem LAG Düsseldorf hat sich nun auch das LAG Köln mit der Frage beschäftigt, ob für Zeiten der Freistellungphase eines

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

1 Vergütungsoptimierung sorgt für Mitarbeitermotivation

Die Diskrepanz zwischen dem Nettogehalt des Arbeitnehmers und den Lohn- bzw

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Nach § 40 Abs. 2 EStG kann die Lohnsteuer mit einem Pauschsteuersatz von 25 % erhobenwerden, sofern bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Das

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Der BFH hat im April fünf Urteile zum Begriff der ersten Tätigkeitsstätte nach § 9 Abs. 4 EStG veröffentlicht. Die entsprechende Einstufung hat

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Das FG Münster (Urt. v. 28.6.2017 – 6 K 2446/15 L) hat anerkannt, dass Arbeitgeberzuschüsse trotz vorangehender Herabsetzung des Arbeitslohns

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Eine häufig genutzte Möglichkeit der Gehaltsoptimierung ist die Herabsetzung des Bruttoarbeitslohns, die durch entsprechende steuerfreie