Mehr Auskünfte zur Betriebsrente

Mobilitätsrichtlinie: Verschärfte Pflichten und Risiken
Zum 1.1.2018 traten erste Änderungen durch das „Gesetz zur Umsetzung der EU-Mobilitätsrichtlinie“ in Kraft: Insbesondere die Auskunftsansprüche von Mitarbeitern und Rentnern gegen den Arbeitgeber und die von ihm eingesetzten externen Versorgungsträger rund um die bAV wurden erheblich erweitert. Damit verschärfen sich nicht nur die Haftungsrisiken bei fehlerhaften Auskünften. Es besteht auch ein Anspruch auf „verständliche“ Darstellung und Erläuterung der im Betrieb bestehenden Versorgungsysteme.
1105
An alles gedacht? Arbeitgeber spielen mittlerweile eine nicht unerhebliche Rolle in Sachen Altersvorsorge ihrer Beschäftigten. Bild: Friedberg/stock.adobe.com
An alles gedacht? Arbeitgeber spielen mittlerweile eine nicht unerhebliche Rolle in Sachen Altersvorsorge ihrer Beschäftigten. Bild: Friedberg/stock.adobe.com

1 Hintergrund

Nach Art. 6 der Mobilitätsrichtlinie müssen die Mitgliedstaaten der Europäischen Union sicherstellen, dass umfangreiche Auskunftspflichten über Rentenanwartschaften und Betriebsrenten im nationalen Recht der betrieblichen Altersversorgung (bAV) verankert sind. Auskunftspflichten bestehen nach den europäischen Vorgaben insbesondere auch gegenüber ausgeschiedenen Arbeitnehmern und Hinterbliebenen. Die Mobilitätsrichtlinie regelt selbst aber nur grenzüberschreitende Sachverhalte und hat zum Ziel, die Arbeitnehmermobilität innerhalb der Europäischen Union zu stärken.

Für den kompletten Artikel benötigen Sie ein aktives Abonnement der Zeitschrift Arbeit und Arbeitsrecht.

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Abostatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

 

Fabian Schöniger

Fabian Schöniger

Dr. Rolf Kowanz

Dr. Rolf Kowanz

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Mehr Auskünfte zur Betriebsrente
Seite 328 bis 332
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Ein Betriebsübergang löst bei den betroffenen Arbeitnehmern oftmals Unsicherheit über die Folgen für ihr Arbeitsverhältnis und ihre beim

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die betriebliche Altersversorgung (bAV) über eine Pensionskasse sah vor, dass den versorgungsberechtigten Arbeitnehmern zwar

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Gewährt ein Arbeitgeber seinen Mitarbeitern bei Eintritt in den Ruhestand eine zeitlich befristete Leistung für den Fall, dass

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Kläger war bei der Beklagten von November 1971 bis Juli 1988 beschäftigt. Bei der Beklagten gilt eine Versorgungsordnung, wonach im

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die betriebliche Altersversorgung (bAV) stellt eine freiwillige zusätzliche Sozialleistung des Arbeitgebers dar. Die Rechtsprechung

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Kläger hatte eine Zusage auf Betriebsrente erhalten. Sein Arbeitgeber fiel 2002 in die Insolvenz. Zum Insolvenzverwalter wurde der