My Homeoffice is my Castle

Muster Betriebsvereinbarung zu Telearbeit, Homeoffice, Mobile Work

Vor der Corona-Pandemie war Telearbeit bzw. Arbeit im Homeoffice eher eine Randerscheinung, der auch viele Führungskräfte skeptisch gegenüberstanden. Das änderte sich schlagartig mit der rasanten Ausbreitung von SARS-CoV-2 und dem Shutdown ab Mitte März 2020 (zum Pandemiearbeitsrecht vgl. u. a. Stück/Wein, AuA 4/20, S. 200 ff. sowie AuA 1/21, S. 20ff.). Gestützt auf die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel (Fassung v. 20.8.2020, GMBl 2020, S. 484) Ziffer 4.2.4 Homeoffice sowie § 2 Abs. 4 Corona-ArbSchV (v. 22.1.2021, BAnz AT 22.01.2021 V1), der erstmals einen vom 27.1.2021 bis 30.4.2021 befristeten Homeoffice-Anspruch schafft (vgl. Fuhlrott/Oltmanns, ArbRAktuell 2021, S. 64; Müller, BB 2021, S. 372; a. A. Gloistein, AuA 3/21, S. 14 ff.), waren viele Beschäftigte im Homeoffice tätig und hielten den Betrieb aufrecht. Die Effekte waren spürbar: sinkende Infektionszahlen durch stay@home &work@home, leere Straßen und Verringerung der deutschen CO2-Emissionen um rd. 80 Millionen Tonnen – effektive Beiträge gegen Pandemie- und Klimakrise.

1105
 Bild: pixabay.com
Bild: pixabay.com

Auch die Pandemie begründet jedoch für z. B. einen Beschäftigten einer Risikogruppe (63-Jähriger) oder einen betrieblichen Maskenverweigerer (ArbG Siegburg, Urt. v. 16.12.2020 – 4 Ga 18/20) keinen Anspruch auf Beschäftigung im Homeoffice oder ein betriebliches Einzelbüro, wenn der Arbeitgeber die Arbeitsschutzvorgaben im Wesentlichen einhält (ArbG Augsburg, Urt. v. 7.5.2020 – 3 Ga 9/20, NZA-RR 2020, S. 417). Telearbeit oder mobiles Arbeiten können nur gewährt werden, soweit betriebliche Gründe nicht entgegenstehen. Häufig erfolgte das ad hoc ohne Vorliegen einer Betriebsvereinbarung und bzw. oder vertraglichen Vereinbarung.

Weiterlesen mit AuA-PLUS

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-PLUS.

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Volker Stück

Volker Stück
Rechtsanwalt, Lead Expert Arbeitsrecht und Mitbestimmung, BWI GmbH, Bonn

Christina Salo

Christina Salo
HR Expert, BWI GmbH, Bonn

· Artikel im Heft ·

My Homeoffice is my Castle
Seite 22 bis 28
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Neue betriebliche Corona-Regeln seit Ende März

Am 18.3.2022 wurde im Bundeskabinett die neu gefasste Corona-Arbeitsschutzverordnung verkündet. Die

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Babylonische Begriffsvielfalt und Definitionen

Telearbeit ist definiert in § 2 Abs. 7 ArbStättV. Wenn der Arbeitnehmer zu Hause einen „festen

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Verfassungsrechtliche Zweifel

Mit der vom BMAS erlassenen Corona-ArbSchV gehen weitreichende Eingriffe in die verfassungsrechtlich

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Betriebliches Verhalten

Die Nichtbeachtung von nach § 106 GewO, § 315 Abs. 3 BGB im Einzelfall billig angeordneten betrieblichen

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Herr Dr. Maiß, zunächst einmal sollten wir die Begrifflichkeiten ordnen: Was genau ist eigentlich der

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Verlängerung Corona-ArbSchVO

Die auf § 18 Abs. 3 ArbSchG gestützte Corona-ArbSchV war an die epidemische Lage von nationaler