Steuerfreies Trinkgeld

1105
 Bild: Andrii Yalanskyi/stock.adobe.com
Bild: Andrii Yalanskyi/stock.adobe.com

Trinkgelder, die anlässlich einer Arbeitsleistung dem Arbeitnehmer von Dritten freiwillig und ohne dass ein Rechtsanspruch auf sie besteht, zusätzlich zu dem Betrag gegeben werden, der für diese Arbeitsleistung zu zahlen ist, bleiben gem. § 3 Nr. 51 EStG steuerfrei. Darunter fallen dem allgemeinen Verständnis nach Trinkgelder, die z. B. im Gaststättengewerbe oder beim Friseur geleistet werden. Ausschlaggebend ist die Freiwilligkeit der Zahlung. Besteht ein Rechtsanspruch auf die Gewährung von Trinkgeldern oder ähnlichen Zahlungen, unterliegen diese Zahlungen wie der sonstige Arbeitslohn dem Lohnsteuerabzug.

Das FG Köln hatte sich in zwei Urteilen vom 14.12.2022 (9K2507/20 und 9K2814/20) mit der Frage zu beschäftigen, ob es sich bei Zahlungen i. H. v. 50.000 Euro bzw. ca. 1,3 Mio. Euro von einem an einer GmbH beteiligten Unternehmen an die beiden Prokuristen der GmbH um steuerfreie Trinkgelder handelt. Nach Auffassung des Finanzamts lag jeweils Arbeitslohn vor. Die dagegen gerichteten Klagen hatten keinen Erfolg.

Die FG-Richter ordneten beide Zahlungen aufgrund ihrer Höhe und unter Berücksichtigung der Gesamtumstände nicht als steuerfreie Trinkgelder ein. Auch wenn im Jahr 2022 die in § 3 Nr. 51 EStG enthaltene Freigrenze von 1.224 Euro durch den Gesetzgeber abgeschafft worden ist, war damit nicht beabsichtigt, Trinkgelder in unbegrenzter Höhe als steuerfreie Zuwendung zuzulassen. Beide Zahlungen überstiegen deutlich den Rahmen dessen, was nach allgemeinem Verständnis unter dem Begriff des Trinkgeldes verstanden wird.

Sie möchten unsere Premium-Beiträge lesen, sind aber kein Abonnent? Testen Sie AuA-PLUS+ 2 Monate kostenfrei inkl. unbegrenzten Zugriff auf alle Premium-Inhalte, die Arbeitsrecht-Kommentare und alle Dokumente der Genios-Datenbank.

Sandra Peterson

Sandra Peterson
Steuerberaterin, Referent Lohnsteuer, ZF Group, München
AttachmentSize
Beitrag als PDF herunterladen484.17 KB

· Artikel im Heft ·

Steuerfreies Trinkgeld
Seite 50 bis 51
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Für die Bemessung der Steuerfreiheit von Feiertags- oder Nachtarbeitszuschlägen ist der maßgebende Grundlohn zu ermitteln. Dabei handelt es sich um

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Kläger verlangte von seinem Arbeitgeber Urlaubs- und Weihnachtsgeld für das Kalenderjahr 2020. Der Arbeitgeber hatte

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Parteien streiten über die Zahlung von Weihnachtsgeld für die Jahre 2018, 2019 und 2020. Im Kern ging es darum, ob die Zahlung von

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

In Zeiten der Krise

Arbeitgeber können ihre Arbeitnehmer teilweise über mehrere Monate nicht beschäftigen. Dennoch ist es dem

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Zahlen, Daten und Fakten

Laut dem Bundesministerium für Gesundheit konsumieren 9 Mio. Menschen in Deutschland Alkohol in einer problematischen

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Aktuelle gesetzliche Entwicklungen

Am 27.1.2021 ist die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung in Kraft getreten, die pandemiebedingt eine