Stufenzuordnung bei Tabellenwechsel

1105
 Bild: pixabay.com
Bild: pixabay.com

Im Tarifrecht des öffentlichen Dienstes (TVöD/TV-L) gilt grundsätzlich eine einheitliche Entgelttabelle, für bestimmte Tätigkeiten kommen jedoch spezielle Tabellen mit abweichender Entgeltgruppenstruktur zur Anwendung. So erhalten die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst Entgelt aus der sog. S-Tabelle, im Krankenhausbereich gilt ebenfalls eine auf die Krankenhaustätigkeiten zugeschnittene Entgelttabelle. Ein Tätigkeitswechsel kann somit auch zu einem Tabellenwechsel führen.

Weiterlesen mit AuA-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-Digital oder AuA-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Sebastian Günther

Sebastian Günther
Fachanwalt für Arbeitsrecht, Partner, Günther • Zimmermann Rechtsanwälte, Stellv. Geschäftsführer der VKA, Berlin

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Stufenzuordnung bei Tabellenwechsel
Seite 33
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Der Kläger ist seit dem Jahr 2000 unter Anwendung des TVöD als Heilerziehungspfleger in einer Wohn- und Werkstätte für Blinde und Sehbehinderte

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Hier wandte sich die Klägerin gegen ihre Stufenzuordnung. Sie war vor der Überleitung in den TVöD-VKA nach Entgeltgruppe 9 TVÜ-VKA Stufe5

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Arbeitgeberin ist tarifgebundene Trägerin eines Krankenhauses und wendet den TV-Ärzte/VKA an. Dieser Tarifvertrag