Eingruppierung Praxisanleiter

§§ 12, 13 TVöD/VKA; § 29a TVÜ-VKA

Ist die Tätigkeit eines Beschäftigten durch ein tarifliches Funktionsmerkmal erfasst, ist grundsätzlich von einem einheitlichen Arbeitsvorgang auszugehen, was zu einer einheitlichen Bewertung der Tätigkeit führt. Etwas anderes gilt jedoch dann, wenn die verschiedenen Arbeitsschritte von vornherein auseinandergehalten und organisatorisch voneinander getrennt sind und verschiedene Tätigkeiten mit unterschiedlichen Arbeitsergebnissen zu jeweils anderen Zeiten erbracht werden.

(Leitsatz des Bearbeiters)

BAG, Urteil vom 9.9.2020 – 4 AZR 161/20

1106
Bild: Kzenon/stock.adobe.com
Bild: Kzenon/stock.adobe.com

Problempunkt

Der Kläger ist bei dem beklagten Krankenhausbetreiber seit 1980 als Krankenpfleger beschäftigt. Im Jahr 2002 absolvierte er erfolgreich eine Fortbildung, die ihn zur Tätigkeit als Praxisanleiter berechtigte. Diese leiten Auszubildende u. a. beim Erstkontakt zu Patienten, der Einführung in den Stationsalltag, Pflegeproblemen oder der Patientenversorgung auf der Station an. Der Kläger ist überwiegend in der Patientenversorgung tätig. Er wird daneben von der Beklagten als Praxisanleiter geführt und erhält dafür eine monatliche tarifliche Zulage i. H. v. 35 Euro.

Weiterlesen mit AuA-PLUS

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-PLUS.

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Dr. Ingo Plesterninks

Dr. Ingo Plesterninks
VP HR Mauser International Packaging Solutions, Brühl, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Bonn

· Artikel im Heft ·

Eingruppierung Praxisanleiter
Seite 54
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Das BAG hat mit seinem Urteil vom 9.9.2020 – 4 AZR 161/20 zum regelmäßig auftretenden Problem bei der Bildung von Arbeitsvorgängen i. S. d

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Die beklagte Arbeitgeberin bildet Kranken- und Gesundheitspfleger aus und beschäftigt fünf hauptberuflich tätige Vollzeit-Praxisanleiter

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Vor dem LSG Berlin-Brandenburg (Urt. v. 5.11.2021 – L 26 BA 6/20, rk.) stritten die Deutsche Rentenversicherung und eine Pflegkraft über

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Nach drei Verhandlungsrunden schließen die Tarifvertragsparteien VKA und Bund (Arbeitgeberseite) und die Gewerkschaften ver.di/dbb

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Das Geschäftsmodell der Online-Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Beitrags sind die Autoren als

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Am 4.5.2022 gelang den Tarifvertragsparteien VKA und Marburger Bund eine Einigung für den TV-Ärzte/VKA, am 18.5.2022 folgte ein