Keine Betriebsvereinbarung mit Tarifinhalten

§ 77 Abs. 3 BetrVG

1. Mit einem tarifungebundenen Arbeitgeber, dessen Betrieb in den Geltungsbereich eines Tarifvertrags fällt, können keine Regelungen durch Betriebsvereinbarung getroffen werden, die mit den Inhalten des Tarifvertrags übereinstimmen. Etwas anderes gilt nur für Angelegenheiten der zwingenden Mitbestimmung nach § 87 Abs. 1 BetrVG.

2. Eine Betriebsvereinbarung, die gegen die Tarifsperre aus § 77 Abs. 3 BetrVG verstößt, ist unwirksam. Sie ist als andere Abmachung i. S. d. § 4 Abs. 5 TVG nur zulässig, wenn sie nach dem Regelungswillen der Betriebsparteien in einem absehbaren Nachwirkungszeitraum die Tarifinhalte ersetzen soll.

(Leitsätze des Bearbeiters)

BAG, Beschluss vom 15.5.2018 – 1 AZR 75/16

1106
Bild: grafikplusfoto/stock.adobe.com
Bild: grafikplusfoto/stock.adobe.com

Problempunkt

Antragsteller im Beschlussverfahren war der Betriebsrat im gemeinsamen Betrieb der Antragsgegnerin mit drei weiteren Unternehmen. Er begehrte die Feststellung, dass die „Betriebsvereinbarung Urlaub und Freistellung von der Arbeit“ aus dem Jahr 2005 (BV Urlaub) auf alle Arbeitnehmer, auch die seit dem 1.3.2013 eingestellten, anzuwenden ist.

Weiterlesen mit AuA-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-Digital oder AuA-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Dr. Markus Sprenger

Dr. Markus Sprenger
Rechtsanwalt, Geschäftsführer, KAV Rheinland-Pfalz e. V., Mainz

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Keine Betriebsvereinbarung mit Tarifinhalten
Seite 678
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Die Klägerin hatte vom 1.9.2013 bis zum 31.8.2015 auf ihren Antrag hin unbezahlten Sonderurlaub genommen (§ 28 TVöD/TV-L). Befristet auf das Jahr

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Die Gesamtfrauenvertreterin der Berliner Justiz sah in einem Stellenbesetzungsverfahren zur Übertragung eines Richteramts ihre Beteiligungsrechte

Es besteht kein Anspruch auf Nachteilsausgleich für das entlassene Kabinenpersonal der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin nach Einstellung der

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Die Arbeitgeberin ist ein Unternehmen der Metallindustrie. Sie wendet kraft Verbandszugehörigkeit die Tarifverträge der nordrhein

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Im Baugewerbe besteht seit geraumer Zeit die Urlaubs- und Lohnausgleichskasse mit Sitz in Wiesbaden (ULAK). Sie ist eine

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Vereinigung Cockpit (VC), die als Gewerkschaft das Pilotenpersonal in deutschen Flugbetrieben vertritt, hatte sich in