Kündigung wegen heimlicher Tonaufzeichnungen von Personalgesprächen

§ 1 KSchG; § 626 BGB; Art. 2 Abs. 1 i. V. m.Art. 1 Abs. 1 GG; § 201 Abs. 1 Nr. 1 StGB

Heimliche Tonaufzeichnungen von Personalgesprächen rechtfertigen auch ohne vorangehende Abmahnung regelmäßig die verhaltensbedingte Kündigung des Arbeitsverhältnisses.

(Leitsatz der Bearbeiter)

ArbG Freiburg, Urteil vom 27.10.2022 – 2 Ca 193/22

1106
Bild: grafikplusfoto/stock.adobe.com
Bild: grafikplusfoto/stock.adobe.com

Problempunkt

Es ist das Happy End vieler US-amerikanischer Kriminalfilme: Der Held provoziert den überheblichen Schurken in einem Vieraugengespräch dazu, seine Tat einzugestehen und mit ihr zu prahlen. Dann zieht der Held auf einmal ein Diktiergerät aus der Hosentasche, das die Aussage aufgezeichnet hat. Der Schurke ist überführt.

Weiterlesen mit AuA-PLUS

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-PLUS.

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Dr. Jonas Singraven

Dr. Jonas Singraven
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, CMS Deutschland, Köln

Dr. Alexander Bissels

Dr. Alexander Bissels
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, CMS Deutschland, Köln

· Artikel im Heft ·

Kündigung wegen heimlicher Tonaufzeichnungen von Personalgesprächen
Seite 54
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Überrascht Sie der Beschluss des BAG?

Ja und nein. Auf der einen Seite überrascht er mich nicht, weil der Entscheidung ein nahezu identischer

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Einführung

Der djb ist ein unabhängiger frauenpolitischer Verband, in dem sich Juristinnen, Volks- und Betriebswirtinnen zusammengeschlossen haben

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

das Hashtag #metoo wurde vor knapp vier Jahren in den sozialen Netzwerken populär, als zahlreiche Frauen, allen voran Schauspielerin

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Zahlen, Daten und Fakten

Laut dem Bundesministerium für Gesundheit konsumieren 9 Mio. Menschen in Deutschland Alkohol in einer problematischen

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Der BFH hatte sich mit Beschluss vom 31.3.2022 mit der Frage zu befassen, ob Strafverteidigungskosten als Werbungskosten abzugsfähig sind

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Verhältnis zu Strafrecht und Rechtsstaatsprinzip

Straftaten und ähnlich schwere Verfehlungen eines Arbeitnehmers zulasten des