Wann verfällt Urlaub, wenn der Arbeitgeber keine Hinweise erteilt?

§ 7 Abs. 3 BUrlG

Der EuGH wird ersucht, eine Vorabentscheidung zur Auslegung des Unionsrechts über die Frage zu treffen, ob der gesetzliche Jahresurlaub auch dann 15 Monate nach dem Ende des Urlaubsjahres verfällt, wenn der Arbeitnehmer im laufenden Urlaubsjahr aus gesundheitlichen Gründen an seiner Arbeitsleistung derart gehindert wurde, dass er vollständig erwerbsgemindert und langandauernd außerstande war, Urlaub anzutreten, obwohl der Arbeitgeber gegen seine Mitwirkungs- und Hinweispflichten verstoßen hat.

(Vorlagefrage des Bearbeiters)

BAG, Beschluss vom 7.7.2020 – 9 AZR 245/19 (A)

1106
Bild: GaToR-GFX/stock.adobe.com
Bild: GaToR-GFX/stock.adobe.com

Problempunkt

Der schwerbehinderte Kläger ist langjährig bei der Beklagten beschäftigt. Seit Dezember 2014 ist er vollständig erwerbsgemindert und bezieht eine entsprechende Rente, welche zuletzt bis August 2019 verlängert wurde. Die Parteien streiten über den Verfall des Erholungsurlaubs aus dem Jahre 2014.

Weiterlesen mit AuA-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-Digital oder AuA-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Prof. Dr. Tim Jesgarzewski

Prof. Dr. Tim Jesgarzewski
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, FOM Hochschule Bremen, Direktor KompetenzCentrum für Wirtschaftsrecht, Hamburg

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Wann verfällt Urlaub, wenn der Arbeitgeber keine Hinweise erteilt?
Seite 54
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Aus der jüngsten Rechtsprechung zum Urlaubsrecht ging die Frage der Hinweispflicht des Arbeitgebers hervor: Verfällt Urlaub am Ende des

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der im Dezember 2013 mit dem Kläger abgeschlossene Arbeitsvertrag enthielt eine Ausschlussklausel, nach der Ansprüche aus dem

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Im vorliegenden Fall war der Arbeitnehmer im Zeitraum vom 1.6.2012 bis zum 29.2.2016 als SPS/Roboter-Programmierer beim

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Klägerin war von Oktober 2006 durchgehend arbeitsunfähig krankgeschrieben bis im März 2008 das Arbeitsverhältnis endete. Im Februar

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

l Problempunkt

Der Begriff „Sabbatical“ erfreut sich als ein vielfach zitiertes Synonym für eine temporäre Auszeit vom beruflichen Alltag

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Parteien stritten um die Abgeltung des gesetzlichen Mindesturlaubs sowie des vertraglichen Mehrurlaubs des Klägers für das Jahr 2007