Leistungsbonus: Darlegungslast und Stufenklage

1. Begehrt der Arbeitnehmer einen Leistungsbonus, trägt er als Anspruchsteller grundsätzlich die Darlegungs- und Beweislast dafür, dass die Anspruchsvoraussetzungen vorliegen.

2. Für die Leistungsbewertung, die dem Bonusanspruch zugrunde liegt, gilt im Rahmen des Gleichbehandlungsprozesses dagegen eine abgestufte Darlegungs- und Beweislast.

(Leitsätze der Bearbeiter)

LAG Köln, Urteil vom 18. November 2011 – 10 Sa 48/11 (rk.)

1106
Bild: Nirat.pix / stock.adobe.com
Bild: Nirat.pix / stock.adobe.com

Problempunkt

Der Kläger erhält ein Fixgehalt und einen variablen Leistungsbonus. Zudem besteht eine Pensionszusage i. H. v. 15 % dieser Vergütung. Die Leistung des Klägers wurde im Jahr 2009 entsprechend des internen Bewertungssystems nach fünf Kategorien beurteilt. Er bekam die schlechteste Note "1". Einen Bonus und eine Gehaltserhöhung für das Folgejahr erhielten nur diejenigen Mitarbeiter auf der Hierarchieebene des Klägers, die mindestens mit "3 minus" bewertet wurden.

Für den kompletten Artikel benötigen Sie einen aktiven AuA-Digitalpass oder ein Abonnement der Zeitschrift Arbeit und Arbeitsrecht.

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Abostatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

 

Redaktion (allg.)

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Leistungsbonus: Darlegungslast und Stufenklage
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Kläger ist bei einer Bankengruppe (H-Gruppe) als "Property Analyst" beschäftigt. Sein Dienstvertrag sieht vor, dass er ein

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Beklagte (eine Landes-Bank) und der Kläger streiten über die Gewährung eines - wegen schlechter Ertragslage - gestrichenen

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Parteien stritten über einen Leistungsbonus für das Jahr 2008. Die Klägerin war als Sachbearbeiterin für die Beklagte, eine von der

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Arbeitgeber ist eine Bank in der Rechtsform ­einer Anstalt des öffentlichen Rechts, bei der das BayPVG Anwendung findet. Der Kläger ist

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Kläger war seit 1994 bei der beklagten Seespedition als Leiter der Befrachtungsabteilung beschäftigt. Neben einem Grundgehalt von

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

1 Grundlagen

Die möglichst objektive Leistungsbeurteilung von Mitarbeitern zählt zu einer der schwierigsten Aufgaben in der Führungsarbeit. Durchaus