Kostenloses Whitepaper zum BGM und BEM

Bild: GoodStuffMarket/stock.adobe.com
Bild: GoodStuffMarket/stock.adobe.com

Auf unserer Homepage steht ab sofort das Whitepaper "BGM und BEM" kostenlos zum Download zur Verfügung. Hier hat die AuA-Redaktion Beiträge der vergangenen Monate zusammengestellt, die Sie auf den neuesten Stand bringen und die ein oder andere Anregung zur Ausgestaltung bereit halten.

Inhalte sind u. a.:

  • Das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) ist in den Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Am Beispiel des Betriebssports zeigt der Beitrag, wie die Maßnahmen am besten umzusetzen sind und welche Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats bestehen.
  • Wellbeing in Unternehmen
  • Anwesenheitsprämien als sinnvolles Instrument? Die Ressource Mensch ist ein wertvoller und teurer Produktionsfaktor, mit dem wertschätzend umgegangen werden soll. Eine gute Mitarbeiterführung in den Unternehmen ist dabei ebenso wichtig wie menschengerechte Arbeitsbedingungen, d.h. New Work. Um die Arbeits- und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter zu erhalten und Fehlzeiten zu minimieren, denken viele Unternehmen auch über einen Leistungsanreiz in Form einer sog. Anwesenheits- oder Gesundheitsprämie nach.
  • BEM in der Pandemie: Long-Covid-Erkrankungen stellen Arbeitgeber und HR-Verantwortliche vor große Herausforderungen. Ein betriebliches Eingliederungsmanagement ist in dieser Situation für Unternehmen nicht nur regelmäßig verpflichtend. Es trägt auch dazu bei, mit dieser und anderen Erkrankungen umzugehen, dass Arbeitnehmer entweder an den Arbeitsplatz zurückkehren oder die Beendigung des Arbeitsverhältnisses eingeleitet werden kann. 
  • Klassische Fallstricke beim BEM
  • Schriftliche Befragung im Rahmen des BEM: Oftmals wird das BEM-Verfahren von Mitarbeitern abgelehnt, weil eine „übergriffige“ Befragung befürchtet oder die Gesprächsform als zu belastend empfunden wird. Dennoch ist es für Arbeitgeber wichtig, zügig zu erfahren, wo und welche ggf. (Mit-)Ursachen für die häufigen oder langen Erkrankungen des Mitarbeiters ausschlaggebend sind und wie die betriebliche Präsenz verbessert werden kann. Die schriftliche Befragung ist zunächst mit der Arbeitnehmervertretung abzustimmen. Die konkrete Ausgestaltung wird in diesem Beitrag erläutert. 

Wir stellen unseren Newsletter-Abonnenten das Whitepaper kostenlos zur Verfügung. Wenn Sie bereits Leser sind, steht Ihnen das Whitepaper direkt zum Download bereit. Sie sind noch kein Newsletter-Abonnent? Mit Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse melden Sie sich direkt an und erhalten ebenfalls sofortigen Zugang zum Whitepaper.

Profitieren Sie vom Expertenwissen renommierter Fachanwält:innen, die Sie über aktuelle Entscheidungen des Arbeitsrechts informieren. Es werden Konsequenzen für die Praxis benannt und Handlungsempfehlungen ausgesprochen.

Printer Friendly, PDF & Email

Auf unserer Homepage steht ab sofort das Whitepaper "New Work: flexibel arbeiten" kostenlos zum Download zur Verfügung. Hier hat die AuA-Redaktion

Die eigene Zukunftsfähigkeit ist für Unternehmen von größter Bedeutung. Einen wichtigen Beitrag dazu leisten Chief Learning Officers (CLOs). Das

Mit dem Auslaufen der Homeoffice-Pflicht und dem Ende der Sommerferien planen viele Unternehmen die Rückkehr ihrer Mitarbeiter ins Büro. Laut einer

In der neuesten Podcast-Folge in der Reihe "Kurz gefragt" erwartet Sie ein Update zur Arbeitszeiterfassung:

Die mit Spannung erwarteten

Zur Minimierung von Fehlzeiten greifen einige Unternehmen zum naheliegendsten und vermeintlich einfachsten Mittel. Sie „belohnen“ diejenigen, die eine

In der Januarausgabe der AuA widmen wir uns ganz aktuell und ausführlich im Titelthema „dem“ Dauerbrenner der vergangenen Jahre, dem Verfall von