Einstellung des ELENA-Verfahrens vor Jahresende

Nun ist es endgültig beschlossene Sache: Auch der Bundesrat hat am 4.11.2011 dem „Gesetz zur Aufhebung von Vorschriften über das Verfahren des elektronischen Entgeltnachweises (ELENA)“ zugestimmt. Damit wird das Verfahren noch vor Jahresende 2011 eingestellt.

Bis das Gesetz ausgefertigt und verkündet ist, müssen Arbeitgeber die elektronischen Meldungen allerdings noch vornehmen. Danach werden die Informationen nicht mehr angenommen und alle bisher gemeldeten ELENA-Daten gelöscht. Bundeswirtschaftsminister Rösler betonte, dies sei vor allem für kleine Unternehmen, die durch ELENA besonders belastet sind, eine gute Nachricht. Die Wirtschaft werde nun von der zuletzt bestehenden Doppelbelastung durch Papierbescheinigungen und elektronische Meldungen befreit. Zudem biete sich die Chance, aus den bei ELENA gesammelten Erfahrungen zu lernen und ein praktikables und unbürokratisches Verfahren zu entwickeln.

 

Der Bundesrat forderte die Regierung in einer begleitenden Entschließung auf, zu prüfen, ob Behörden im Zusammenhang mit den ELENA-Daten noch weitere Daten erhoben haben, die nun zu löschen sind. Sollte dies der Fall sein, möge sie die entsprechenden Gesetzesentwürfe unverzüglich vorlegen.

Kein Papier mehr? Dann ist AuA-Digital genau das Richtige für Sie. Einfach 60 Tage kostenlos testen. Nutzen Sie die papierlose Abrufbarkeit von tausenden Fachinformationen und Entscheidungs-Kommentaren.

Printer Friendly, PDF & Email

Aus, Schluss, vorbei – seit 3. Dezember ist das ELENA-Verfahren endgültig Geschichte.  

Nachdem das „Gesetz zur Aufhebung von Vorschriften zum

Aus – vorbei – Schluss: Das Arbeits- und das Wirtschaftsministerium haben sich „nach eingehender Überprüfung“ entschlossen, das ELENA-Projekt

Gerade wurden die Lohnsteuerkarten für 2010 verschickt – zum letzten Mal aus Papier. Dafür sollen sie auch noch für das Jahr 2011 gelten.

Seit

Die Einführung der „elektronischen Lohnsteuerkarte“ verschiebt sich auf das zweite Quartal 2012. Grund sind laut Bundesfinanzministerium Verzögerungen

Mit Schreiben vom 2.10.2012 hat das BMF nun den 1.11.2012 als Starttermin für das Verfahren der elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM

Das Bundeswirtschaftsministerium hat für den Entwurf eines Bürokratie-Entlastungsgesetzes (BEG III) Anfang September die Länder- und Verbändeanhörung