Frauen im Arbeitsleben weiter benachteiligt

©PIXELIO/Thommy Weiss
©PIXELIO/Thommy Weiss

Trotz Diskussionen um Frauenquote, Gleichbehandlung etc. - Frauen haben im Berufsleben immer noch das Nachsehen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Online-Umfrage des WSI-Tarifarchivs der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung unter 22.000 Frauen und Männer zu 300 Berufen.

Demnach verdienen Frauen in Deutschland immer noch rund 21 % weniger als Männer (Bruttomonatsverdienst).

Auch bei Sonderzahlungen hätten die Männer immer noch die Nase vorn. So durften sich 60,9 % der Männer 2011 über eine Sonderzahlung in Form eines Weihnachtsgelds freuen, bei den Frauen hingegen nur 57,4 %. Ähnlich sehe es beim Urlaubsgeld (Männer 56,1 %; Frauen 46,7 %) und bei Gewinnbeteiligungen (Männer 28,3 % und Frauen nur 21,7 %) aus.

In Puncto Beförderungschancen würden die Frauen auch wieder hinter den Männer zurückstecken müssen. Knapp 31 % der Männer habe angegeben, schon einmal befördert worden zu sein - im Gegensatz zu nur 21 % bei den Frauen.

„Leider gilt nach wie vor: Zum Teil werden Frauen schlechter bezahlt , weil sie Frauen sind“, fasst WSI-Experte Dr. Bispinck die Analyse zusammen.

Das WSI-Tarifarchiv erklärt sich den Einkommensabstand der Frauen vor allem dadurch, dass Frauen

  • vielfach in Wirtschaftszweigen und Berufen mit niedrige(re)m Einkommensniveau arbeiten,
  • in Leitungs- und Führungspositionen häufig unterrepräsentiert sind,
  • Nachteile aufgrund familienbedingter Berufsunterbrechung haben,
  • häufiger in - schlechter bezahlten - Teilzeitarbeitsverhältnissen arbeiten und
  • oft Opfer von mittelbarer Diskriminierung - etwa durch nicht geschlechtsneutrale Tarifverträge oder durch falsche betriebliche Eingruppierung sind.
Printer Friendly, PDF & Email

Bürokaufleute können in Deutschland mit einem durchschnittlichen Bruttomonatseinkommen von 2.250 Euro bei einer 38-Stunden-Arbeitswoche,

Rund 54 % der Arbeitnehmer in Deutschland können auch dieses Jahr mit der begehrten Sonderzahlung vom Arbeitgeber rechnen. Zudem erhalten laut einer

Alle Jahre wieder können sich Arbeitnehmer über Weihnachtgeld freuen. Nach einer aktuellen Umfrage des WSI-Tarifarchivs der Hans-Böckler-Stiftung

Schönes Wetter, Urlaubszeit - und was ist mit Urlaubsgeld? Fast jede zweite Firma in Deutschland zahlt ihren Angestellten Urlaubsgeld. Doch es gibt

Der Endspurt läuft - nur noch wenige Wochen bis Weihnachten. Mit der Novemberabrechnung erhalten viele Arbeitnehmer klassisch ihr Weihnachtsgeld. Doch

2014 sahen die Tarifabschlüsse für das noch laufende Jahr mehrheitlich Lohnsteigerungen von 2 bis 4 % vor. Das geht aus der Tarifbilanz des WSI