(c) Baumeister Ing. Engelbert Hosner, EUR ING. ... www.bauwissen.at / pixelio.de

Bis 2018 sollen jährlich bis zu 2.000 Jugendliche aus der EU eine Ausbildung in Deutschland beginnen. Aber wie stellen sprachliche Hürden, Heimweh, Schwierigkeiten in der Berufsschule gerade kleine Unternehmen vor große Herausforderungen?

Der Fachkräftemangel und unbesetzte Ausbildungsstellen stehen auf der einen Seite - der Mangel an Arbeitsplätzen auf der anderen: Auf der Suche nach geeigneten Bewerbern setzen sich nun zahlreiche Initiativen von Unternehmen, Kammern und Verbänden in Deutschland zum Ziel, arbeitslose Jugendliche aus den südeuropäischen Krisenländern für eine Ausbildung oder Beschäftigung in Deutschland zu gewinnen und deren berufliche und soziale Integration in Deutschland zu fördern.

Ein Kolloquium zum Thema "Gekommen um zu bleiben? Anwerbung von Fachkräften und Auszubildenden aus dem europäischen Ausland" der Bertelsmann Stiftung findet deshalb am Dienstag, den 24. März 2015 von 18:30 bis 20:30 Uhr in der Bertelsmann Repräsentanz, Unter den Linden 1 in Berlin, statt. Zwei Impulsvorträge mit anschließender Diskussion sollen Aufschluss über die Anwerbung und Integration ausländischer Jugendlicher und Fachkräfte geben.

Printer Friendly, PDF & Email

Deutsche Jugendliche können sich freuen – zumindest jobtechnisch: In keinem anderen EU-Land sind so wenig junge Leute erwerbslos wie hierzulande.

So

Derzeit gibt es in Deutschland nach einem Vorabbericht des Spiegels vom heutigen Tage laut dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) 18.963

Die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen im Alter von 15 bis 24 Jahren lag im vergangenen Jahr laut Statistischem Bundesamt (Destatis) bei rund 333.000.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) startet zusammen mit der Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für

Die Zahl der Auszubildenden, die mit dem europäischen Leonardo-da-Vinci-Programm ins Ausland gehen, hat sich seit 2009 verdoppelt. Nahmen vor vier

Planen Sie, einen Arbeitnehmer aus dem Ausland einzustellen? Dann sollten Sie es mit dem neuen Migration-Check der Bundesagentur für Arbeit (BA)