Neuerscheinung: „Arbeitsschutz und Gefährdungsbeurteilung“

© immaginario75/Fotolia
© immaginario75/Fotolia

Arbeitsschutz und Gefährdungsbeurteilung gewinnen in der Praxis an Bedeutung. Sie werden von einer Vielzahl gesetzlicher und sonstiger Vorschriften flankiert und machen dem Praktiker die Handhabung oft schwer. Das Ende Juli 2017 in erster Auflage erschienene Buch von RA und Fachanwalt für Arbeitsrecht Dr. Markus Diepold sowie RA und Fachanwalt für Arbeitsrecht Matthias Stelzer leistet Abhilfe.

Der Themenkomplex Arbeitsschutz und Gefährdungsbeurteilung erlangt in der Rechtsprechung zunehmend an Bedeutung, nicht nur im Zusammenhang mit den teilweise sehr weitreichenden Mitbestimmungsrechten des Betriebsrats. In diesem Buch werden die verschiedensten Aspekte für Praktiker umfassend dargestellt und der Aufbau und die Systematik

  • des Arbeitsschutzes,
  • Compliance relevanter Aspekte,
  • Rechte und Pflichten von Arbeitgebern und Arbeitnehmern sowie
  • sozialversicherungsrechtliche Rahmenbedingungen einschließlich Rechtsfolgen bei Verstößen gegen Arbeitsschutzpflichten

erläutert. Ergänzt wird die Darstellung durch sofort einsetzbare umfangreiche Musterformulierungen und Praxisbeispiele. Die Muster und Formulare stehen zum kostenfreien Download bereit. Hierfür enthält jedes Buch einen Zugangscode.

"Arbeitschutz und Gefährdungsbeurteilung" ist u. a. erhältlich im Shop von Arbeits- und Arbeitsrecht.

Printer Friendly, PDF & Email

Hitzefrei? Das gibt es im Arbeitsverhältnis so nicht. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin gibt aber Empfehlungen für heiße

Hat die Einigungsstelle über Art und Inhalt der Unterweisung zum Arbeitsschutz nach § 12 ArbSchG zu entscheiden, müssen sich die Vorgaben konkret auf

Die neue Ausgabe ist da! Es erwarten Sie u. a. folgende Beiträge:

Überprüfung von Mitarbeitern beim Kommen und Gehen – Eine Frage der

In eigener Sache:

Mit RISK CHECK können Unternehmen und Organisationen die Gefährdungsbeurteilung und ihre Umsetzung ab jetzt einfacher, schneller

Arbeitgeber sind nach § 5 Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) verpflichtet, im Betrieb eine Gefährdungsbeurteilung durchzuführen. Hierzu gehört auch die

Um psychischen Leiden vorzubeugen und psychisch Erkrankten den Wiedereinstieg in den Beruf zu erleichtern, haben die BDA und der Deutsche