Pendeln für den Traumjob - Wie lange?

(c) Erich Westendarp / pixelio.de
(c) Erich Westendarp / pixelio.de

Mehr als die Hälfte der deutschen Arbeitnehmer will höchstens 30 Minuten für den Traumjob pendeln. Nur 9 % würden mehr als eine Stunde investieren. Das sind die Ergebnisse einer Befragung des Online-Karriereportals Monster.

Grundsätzlich sind viele Beschäftigte bereit, eine gewisse Zeit für die Strecke zum Arbeitsplatz aufzuwenden. Mehr als die Hälfte würde dabei eine Anfahrt von 15 bis 30 Minuten akzeptieren; jeder Dritte höchstens eine Stunde. Ein Arbeitsweg von eineinhalb Stunden wäre nur noch für jeden zwanzigsten Befragten in Ordnung. Eine noch längere Fahrtzeit zum Dienst würden lediglich 4 % der Befragten mitmachen.

Grund dafür ist, dass die Work-Life-Balance für Mitarbeiter eine immer größere Rolle spiele, erklärt Bernd Kraft (Vice President General Manager Central Europe). Viele wollen ihre Zeit nicht durch lange Fahrten ins Büro verbrauchen. Unternehmen sollten Bewerbern und Beschäftigen deshalb mit flexiblen, unterstützenden Konzepten entgegenkommen und damit ihre Arbeitgebermarke stärken.

Arbeit und Arbeitsrecht (AuA) ist der praxisorientierte und unverzichtbare Ratgeber für die moderne Personalarbeit. Die Zeitschrift verbindet neue Trends in der Personalwirtschaft mit umfassenden Informationen zu aktueller Rechtsprechung.

Printer Friendly, PDF & Email

Deutschland ist ein Pendlerland. Viele Beschäftigte nehmen täglich lange Wege zur Arbeit in Kauf. Im Stepstone Mobilitätsreport verraten sie, welche

Arbeitgeber des öffentlichen Diensts, die dem TVöD im Zuständigkeitsbereich der Vereinigung Kommunaler Arbeitgeberverbände (VKA) unterliegen, müssen

Die Wünsche der Mitarbeiter, ihre jeweiligen Arbeitszeiten zu verändern, sind weitestgehend ausgeglichen. Große Unterschiede verbergen sich aber

Eine Stduie der Global Businesss Travel Association (GBTA) in Partnerschaft mit SAP Concur hat ergeben, dass 82 % der Geschäftsreisenden es

Ein Taxiunternehmer kann von seinen Fahrern nicht verlangen, während des Wartens auf Fahrgäste alle drei Minuten eine Signaltaste zu drücken, um

Ein Flugsicherungsunternehmen darf einen Fluglotsen fristlos kündigen, wenn dieser seine Pausen nachts mehrfach um 20 Minuten bis eine Stunde