Was macht Arbeitnehmer glücklich?

Quelle: pixabay.com
Quelle: pixabay.com

Welchen Einfluss die Faktoren Unternehmenskultur, Vergütung und Team-Zusammenarbeit auf die Gemütslage von Mitarbeitern haben, wurde in der Studie Wrike happiness Index 2019 untersucht. Hierzu hat man etwa 4.000 Arbeitnehmer aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich und den USA befragt.

Die Stimmung im Team scheint ein Anhaltspunkt für glückliche Mitarbeiter zu sein. So gehen 51 % derjenigen Befragten, die sich als glücklich bezeichnen, regelmäßig mit Kollegen mittags essen. Zudem haben sie ein gutes Verhältnis zur Führungskraft (84 %) und besuchen gern Firmen-Events (69 %). Dinge, die der Arbeitgeber durchaus selbst beeinflussen oder fördern kann.
Insgesamt sind 89 % der deutschen Arbeitnehmer sehr oder überwiegend zufrieden im Job. Am glücklichsten sind die Vertreter der Generation Z (hier definiert als Altersgruppe von 18 bis 21 Jahren). Ihre Quote in Sachen Zufriedenheit beträgt stolze 93 %.
Ob jemand zufrieden im Job ist, hat – neben dem guten Verhältnis zur Führungskraft – auch viel mit der Identifikation mit der Unternehmensphilosophie zu tun. Knapp die Hälfte der zufriedenen Beschäftigten steht voll und ganz hinter der Philosophie des Arbeitgebers. Im Umkehrschluss stehen 82 % der unzufriedenen Mitarbeiter gar nicht hinter der Unternehmensphilosophie.

Printer Friendly, PDF & Email

Glücklich in München, unzufrieden in Leipzig – Die Jobseite Indeed hat in einer Studie rund 25.000 Unternehmensbewertungen auf der eigenen Seite

Fast drei Viertel der deutschen Fach- und Führungskräfte sind mit Ihrer Arbeitsstelle zufrieden oder sehr zufrieden. Nur in den Niederlanden sind es

Deutsche Arbeitnehmer wünschen sich vor allem mehr Gehalt. Ein Drittel fühlt sich nicht angemessen bezahlt, fand die Talent- und Karriereberatung von

Weil glückliche Mitarbeiter gut für das Unternehmen sind, hat die Arbeitgeberbewertungsplattform kununu ein Ranking erstellt, in dem sie Regionen und

Unzufrieden – das ist die Stimmungslage bei den Arbeitnehmern. Dabei war das vor 15 Jahren noch ganz anders.  So steht es im aktuellen Report des

Möchten Sie sich lieber jeden Tag durch den Berufsverkehr quälen oder stattdessen in Ihrem Büro wohnen – neudeutsch auch Home Office genannt? Die