BVerwG: Lehrerin ist entsprechend Teilzeitquote zu beschäftigen

Source: jeshoots.com
Source: jeshoots.com

Der Arbeitgeber darf Teilzeitbeschäftigte nur entsprechend ihrer Teilzeitquote zur Dienstleistung heranziehen. Überträgt es eine zusätzliche Funktionstätigkeit, darf der Arbeitnehmer dadurch nicht die Wochenstundenzahl überschreiten oder der Arbeitgeber muss ihn zu anderen Aufgaben in geringerem Umfang heranziehen. Das entschied das BVerwG (Urt. v. 16.7.2015 – 2 C 16.14).

Eine Oberstudienrätin war an einem niedersächsischen Gymnasium in Teilzeit beschäftigt. Mit ihrem Amt ist sie in Niedersachsen verpflichtet, eine dauerhafte, nicht unmittelbar unterrichtsbezogene schulische Verwaltungsaufgabe zu übernehmen. Die Landesschulbehörde lehnte den Antrag der Beamtin, diese Funktionstätigkeit entsprechend ihrer Teilzeitquote zu reduzieren oder ihr hilfsweise Zeitausgleich bzw. eine zusätzliche Vergütung zu gewähren, ab. Die Klage der Lehrerin blieb in zwei Instanzen erfolglos.

Das BVerwG hat die Sache an das OVG zurückverwiesen. Wegen Art. 3 GG und dem Unionsrecht dürfen Arbeitgeber Teilzeitbeschäftigte nur entsprechend ihrer Teilzeitquote zur Dienstleistung heranziehen. Entgegen der Meinung des OVG zählt die zusätzliche Funktionstätigkeit nicht zur außerunterrichtlichen Tätigkeit, die pauschal von der wöchentlichen Pflichtstundenzahl erfasst ist. Die Übertragung erfordert einen zeitlichen Ausgleich, so dass die Frau andere Aufgaben dafür weniger ausüben dürfen muss. Das OVG hat bisher aber nicht hinreichend festgestellt, ob sie entsprechend der Teilzeitquote oder darüber hinaus tätig ist/war/sein wird.

Kein Papier mehr? Dann ist AuA-Digital genau das Richtige für Sie. Einfach 60 Tage kostenlos testen. Nutzen Sie die papierlose Abrufbarkeit von tausenden Fachinformationen und Entscheidungs-Kommentaren.

Printer Friendly, PDF & Email
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Hier wandte sich die Klägerin gegen ihre Stufenzuordnung. Sie war vor der Überleitung in den TVöD-VKA nach Entgeltgruppe 9 TVÜ-VKA Stufe5

Nach einem Urteil des ArbG Berlin (v. 17.7.2019 – 60 Ca 455/19) war die außerordentliche Kündigung des Arbeitsverhältnisses eines Hausmeisters bei der

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Der Kläger war als technischer Angestellter in Wechselschicht beschäftigt. Zum 1.1.2016 trat die Betriebsvereinbarung „Wechselschichtarbeit“ in

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Vergütungsvereinbarung im öD-Arbeitsvertrag? Diese Frage hatte das BAG anlässlich des Rechtsstreits zwischen einem Hochschullehrer und dem

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Die Parteien stritten über die Eingruppierung der Klägerin. Diese war seit 1983 Angestellte eines Krankenhauses. 2003 wurden ihr im Umfang von 100 %

Wird eine dienstliche Beurteilung fehlerhaft erstellt, hat der Arbeitnehmer Anspruch auf deren Entfernung aus seiner Personalakte, wenn sich ein