Zwanzig Fragen an Dr. Saba Kascha

1108
Dr. Saba Kascha Director Human Resources, Canon Deutschland GmbH in Krefeld
Dr. Saba Kascha Director Human Resources, Canon Deutschland GmbH in Krefeld

Was und wo haben Sie gelernt?

Diplomstudium der Betriebswirtschaftslehre an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf, anschließend Promotion zur Dr. rer. pol. in Duisburg-Essen, später Ausbildung zum systematischen Coach.

Wären Sie nicht Betriebswirtin/Personalerin geworden, was dann?

Das Studienfach bietet vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten, das hat mich sehr früh schon überzeugt. Die ersten Projekte und Erfahrungen im Bereich Talent, Leadership und Organisation haben mir dann bestätigt, auf dem für mich genau richtigen Weg zu sein.

Warum haben Sie sich für Ihren Beruf entschieden?

Weil es um Menschen geht: sie zu begeistern, ihre Entwicklung zu fördern und in unterschiedlichen Situationen zu begleiten.

An meinem Beruf fasziniert mich/mag ich besonders ...

… das Arbeiten im Team, die Abwechslung und die Bandbreite der Themen. Ich schätze die vielfältigen Möglichkeiten, Themen zu gestalten und nach vorne treiben zu können.

Wenn ich an meine ersten Berufsjahre denke, ...

… dann war der Start in der Beratung eine gute Vorbereitung für meine heutigen Aufgaben und Themen.

Welcher Rat hat Ihnen auf Ihrem beruflichen Weg am meisten genützt?

It’s all about people!

Welche (sozialen) Netzwerke nutzen Sie?

Xing und LinkedIn.

Welche berufliche Entscheidung würden Sie rückwirkend anders treffen?

Da wird schon die eine oder andere dabei sein, aber ich sehe sie auch als Lernsituationen.

Arbeitnehmer sind dann gut, wenn ...

... sie die richtige Arbeitsumgebung vorfinden, insbesondere hinsichtlich Unternehmenskultur, Leadership und des Gefühls, dass sie einen Unterschied machen.

Was war Ihre beruflich schwerste Entscheidung?

Glücklicherweise haben sich bislang alle für mich wegweisenden Entscheidungen zu Positionswechseln als richtig erwiesen, auch wenn sie vielleicht manchmal mit „einem weinenden Auge“ einhergingen.

Welche Themen sind für Sie die wichtigsten der nächsten zwölf Monate?

Leadership, Culture & People Analytics.

Arbeit bedeutet mir ...

... sich einzubringen und einen Unterschied machen zu dürfen.

Was fällt Ihnen zu „Arbeit und Arbeitsrecht“ ein?

Damit sollte man sich auskennen …

Was lesen Sie in AuA zuerst?

Das Inhaltsverzeichnis.

Die wunderbar bissigen Cartoons der Zeitschrift Arbeit und Arbeitsrecht gibt es für 2020 wieder als Postkartenkalender! Die Cartoons können vom Kalendarium abgetrennt und als Postkarte genutzt werden.

Welche Rituale pflegen Sie?

Die regelmäßige Laufrunde muss sein.

Mit wem würden Sie gerne mal ein Bier/ein Glas Wein trinken?

Mit Angela Merkel.

Wohin würden Sie gerne einmal reisen?

Die Welt ist so groß und vielfältig, da fallen mir einige schöne Orte ein.

Welches ist Ihr Lieblingsbuch?

Da gibt es einige, z. B. Bücher zu Leadership.

Ihre größte Leidenschaft ist ...

Zeit mit meinen Kindern zu verbringen ist mir sehr wichtig.

Verraten Sie uns Ihr Lebensmotto?

Menschen sind mehr als ihre Vita. Es lohnt sich, genauer hinzugucken, sowohl beruflich als auch privat.

Vita

Jahrgang 1975.

Nach dem Studium Berufseinstieg 1999 über die Personal- und später Unternehmensberatung.

Wechsel in den Corporate Bereich bei Ista Deutschland GmbH und seit 2018 bei Canon verantwortlich für den Personalbereich einschließlich Organisa-

Redaktion (allg.)

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Zwanzig Fragen an Dr. Saba Kascha
Seite 478
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Was und wo haben Sie gelernt?
Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Freiburg, Fokussierung auf BWL (insb. Organisation, Personal,

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Was und wo haben Sie gelernt?

Ich bin gelernter Offizier, habe während der Zeit in der

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Was und wo haben Sie gelernt?
Ausbildung zum Offizier sowie Studium der Betriebs- und Wirtschaftspädagogik an der Bundeswehr Universität in München.

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Was und wo haben Sie gelernt?
Studium der Rechtswissenschaften an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität in Frankfurt. Während des Referendariats

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Was und wo haben Sie gelernt?
Nach einer Banklehre bei der Commerzbank in Hamburg habe ich an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Jura studiert

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Was und wo haben Sie gelernt?
Ich habe in Bonn Jura studiert und anschließend in Berlin und New York mein Referendariat verbracht.

Wären Sie nicht