Arbeitnehmereigenschaft bei Crowdworking

1105
 Bild: stock.adobe.com/kramarek
Bild: stock.adobe.com/kramarek

Vor dem Hessischen LAG (Beschl. v. 14.2.2019– 10 Ta 350/18, rk.) stritten die Beteiligten über die Arbeitnehmereigenschaft eines über eine Internetplattform vermittelten Reisebusfahrers. Der Kläger bot auf der Plattform seine Tätigkeit als „selbstständiger Fahrer“ an. Er gab an, dass er nicht selbst über einen Bus verfügt und seit vielen Jahren selbstständig Ungarnreisen veranstaltet habe. Er erwähnte auf seinem Profil auch, dass er bereits das Rentenalter erreicht habe. Es meldete sich ein Busunternehmen und die Parteien vereinbarten, dass der Kläger als Busfahrer im Rahmen einer zehntägigen Reise eingesetzt wird.

Weiterlesen mit AuA-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-Digital oder AuA-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Dr. Claudia Rid

Dr. Claudia Rid
Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht, CMS Hasche Sigle, München

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Arbeitnehmereigenschaft bei Crowdworking
Seite 724
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Im Arbeitsvertrag eines Busfahrers hatten die Parteien eine Ausschlussklausel mit folgendem Wortlaut vereinbart:

„Alle Ansprüche aus dem

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Kläger arbeitete als Busfahrer bei einem Busunternehmen, gegen das sich die Klage richtete. Im bestehenden Arbeitsvertrag hatten die

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Kläger war bei der Beklagten, einem öffentlichen Busunternehmen, seit 16 Jahren als Busfahrer beschäftigt. Er war seit dem 16.3.2004

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Wieder einmal stand eine Tätigkeit als freier Mitarbeiter im Mittelpunkt eines Verfahrens und wieder einmal fiel die Entscheidung

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Parteien stritten über Freizeitausgleich für ca. 80 Stunden Betriebsratstätigkeit. Der Arbeitgeber betreibt ein Unternehmen im

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Ein geringfügig beschäftigter Fahrer eines Unternehmens, das Schulbusfahrten organisiert, hatte am 7.4.2016 in einem Telefonat mit einem