Benchmarks Mitarbeiter im Bereich Compliance

An dieser Stelle finden Sie jeden Monat eine Übersicht der Kennzahlen verschiedener Berufsgruppen/Jobprofile.
1105
 Bild: christianchan/stock.adobe.com
Bild: christianchan/stock.adobe.com

1. Funktionsbeschreibung

  • Konzeption, Weiterentwicklung, Implementierung von Systemen zur Revision und/oder zum Risikomanagement
  • Vorbereitung und Durchführung der internen Revision
  • Erarbeitung von Kriterien zur Einhaltung der internen/externen Regularien (u. a. SOX) und Bewertung dieser
  • Sicherstellung der Einhaltung von gesetzlichen Vorschriften zum Risikomanagement in Deutschland (Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich – KonTraG)
  • Gewährleistung der Übereinstimmung mit festgelegten Richtlinien und Überprüfung der Richtigkeit der Angaben in Geschäftsbüchern hinsichtlich Vermögensgegenständen, Verbindlichkeiten, Einnahmen, Ausgaben und Transaktionen sowie Analyse und Koordination der Anforderungen der Gesellschaften
  • Durchführung von Fehleranalysen und Unterstützung der Fachabteilungen
  • Reporting der Ergebnisse an das Management, einschließlich Vorschlägen zur Verbesserung der Steuerungsinstrumente und Prozesse sowie Verfolgung der Umsetzung von vereinbarten Maßnahmen

2. Definition der Karrierestufen (i. d. R. setzen alle Expertenlevel einen (Fach-)Hochschulabschluss voraus)

  • Junior Expert: Konzeption, Planung und Bearbeitung einzelner Arbeitspakete/Teilprojekte, Problemstellungen im erwartbaren Rahmen
  • Expert: verschiedenste Fachthemen, eigene Projekte, schwierige und vielfältige Problemstellungen, Weiterentwicklung von Standards und Arbeitsprozessen, ggf. fachliche Steuerung von Themen und Mitarbeitenden, typischerweise mehr als 5 Jahre fachbezogene Berufserfahrung
  • Senior Expert: Fachverantwortung für ein (wichtiges) Fachgebiet, vertieftes Bearbeiten komplexer und spezifischer Fragestellungen, Koordination von fachgebietsübergreifenden Themen und Projekten, Beratung des (Top) Managements, hohe Bedeutung für das Unternehmen

3. Definition Einkommensbegriffe

  • Jahreszieleinkommen: Summe aus Jahresgrundgehalt (Fixeinkommen) und jährlicher variabler Vergütung (Short Term Incentives)
  • Variable Vergütung: Variabler Einkommensbetrag (Bonus), dem eine Zielvereinbarung zugrunde liegt und der bei 100 % Zielerfüllung ausgezahlt wird. Das variable Ziel wird in % vom Jahreszieleinkommen ausgewiesen.

#ArbeitsRechtKurios: Amüsante Fälle aus der Rechtsprechung deutscher Gerichte - in Zusammenarbeit mit dem renommierten Karikaturisten Thomas Plaßmann (Frankfurter Rundschau, NRZ, Berliner Zeitung, Spiegel Online, AuA).

Redaktion (allg.)

AttachmentSize
Beitrag als PDF herunterladen295.91 KB

· Artikel im Heft ·

Benchmarks Mitarbeiter im Bereich Compliance
Seite 5
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

1. Funktionsbeschreibung

  • Bearbeitung, Betreuung und Vertretung von sämtlichen internen und externen juristischen Angelegenheiten des Unternehmens
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Compliance als Standard der Regel- und Rechtseinhaltung in der Unternehmensführung zu schulen, zu implementieren und durchzusetzen, steht

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Frau Schneider, warum war ein neuer Standard nötig? Was hat sich geändert?

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Es ist August und in Schweden sind die Büros leer, die Häfen voll. Arbeiten die auch mal? Eher weniger.

Seit Jahren gibt

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Zu Beginn der Spielzeit 2020/21 hat die Bayerische Staatsoper, nachdem sie zum Schutz der Mitarbeiter vor Covid-19-Erkrankungen bereits

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Beklagte produziert Lebensmittel für den Lebensmittelhandel. Der Kläger ist als Leiter der Nachtreinigung beschäftigt