Compliance bei Dienstreisen

Fürsorge, Haftung und Arbeitszeit
Die Globalisierung bringt es mit sich, dass Mitarbeiter zur Wahrnehmung ihrer dienstlichen Aufgaben immer häufiger unterwegs („auf Reisen“) sind: Kurztrips ins In- und Ausland, mehrwöchiges Arbeiten in anderen Ländern sowie ständige oder längere Auslandsaufenthalte und Reisen als Teil des Jobs (insb. bei Führungskräften) – der heutige Arbeitnehmer ist längst nicht mehr nur an seinen Schreibtisch gefesselt.
1105
 Bild: Sven Krautwald/stock.adobe.com
Bild: Sven Krautwald/stock.adobe.com

1 Begriff der Dienstreise

Neben vielen Vorteilen, die ein räumlich flexibler Arbeitseinsatz mit sich bringt, existieren auch eine Reihe von rechtlichen Problemen, insbesondere arbeitsrechtlicher Natur. Das gilt etwa bei Reisen in Gebiete, in denen eine erhöhte Gefährdungslage existiert, allgemeinen Haftungsfragen aber auch arbeitszeitrechtlichen Problemen oder Fragen der Vergütung von Reisezeiten/Dienstreisen. Die hieraus entstehenden Compliance-Risiken sollten Arbeitgeber stets im Auge behalten und versuchen, Best-Practice-Ansätze zu beherzigen.

Weiterlesen mit AuA-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-Digital oder AuA-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Markulf Behrendt

Markulf Behrendt

Julia Zange

Julia Zange

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Compliance bei Dienstreisen
Seite 695 bis 699
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Mit der teilzeitbeschäftigten Arbeitnehmerin war eine wöchentliche Arbeitszeit in Höhe von 35,68 Stunden vereinbart, wobei sie jeden

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Parteien streiten um die Anerkennung von Zeiten für Fortbildungen und den zugehörigen Reisezeiten als

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Parteien stritten über die vergütungs- und arbeitszeitrechtliche Behandlung der bei Dienstreisen anfallenden Fahrtzeiten. Der

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Der BFH hat im April fünf Urteile zum Begriff der ersten Tätigkeitsstätte nach § 9 Abs. 4 EStG veröffentlicht. Die entsprechende Einstufung hat

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Die Reichweite des arbeitgeberseitigen Direktionsrechts bietet immer wieder Anlass zu Streit. Im konkreten Fall ging es um einen Projekt- und

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Klägerin ist seit 2007 als Pilotin beschäftigt. Im Arbeitsvertrag war vereinbart, dass sie auch auf anderen