Das 3×3 der Transfergesellschaft

Überblick für die Praxis

Soll eine Transfergesellschaft eingerichtet werden, gibt das Studium der dafür relevanten §§ 110 bis 111a SGB III – und das sage ich nach 21 Jahren als Syndikusanwältin „in“ einer Transfergesellschaft aus tiefster Überzeugung – viele Antworten auf die Vorgaben, die sich der Gesetzgeber hierfür erdacht hat und immer wieder neu erdenkt. Ergänzend lohnt auch der Blick in die im Internet frei verfügbaren Fachlichen Weisungen Transfermaßnahmen Transferkurzarbeitergeldder Bundesagentur für Arbeit, aktuell mit Stand April 2022 (Abrufdatum 3.5.2024). Für den Praxisgebrauch und das, was zwischen den Zeilen dieser Veröffentlichungen steht, möchte dieser Artikel wertvolle Hinweise geben.

1105
 Bild: freshidea/stock.adobe.com
Bild: freshidea/stock.adobe.com

Was ist eine Transfergesellschaft?

Eine Transfergesellschaft bietet von Entlassung bedrohten Arbeitnehmern die Möglichkeit, mit professioneller Unterstützung – meist durch externe Dienstleister – einen neuen Job zu finden. Transfergesellschaften werden durch das „Kurzarbeitergeld zur Förderung der betrieblichen Eingliederung bei Restrukturierungen“, kurz Transferkurzarbeitergeld, gem. § 111 SGB III von der Bundesagentur für Arbeit gefördert. Das Transferkurzarbeitergeld beträgt wie das allgemein bekanntere konjunkturelle Kurzarbeitergeld 60 bzw. 67 % der sog. Nettoentgeltdifferenz (§§ 111 Abs. 9, 105 SGB III).

Weiterlesen mit AuA-PLUS

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-PLUS.

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Carolin Oebel

Carolin Oebel
Rechtsanwältin (Syndikusrechtsanwältin), Leiterin Grundsatzfragen und Recht, PEAG Holding GmbH, Dortmund

· Artikel im Heft ·

Das 3×3 der Transfergesellschaft
Seite 24 bis 27
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Transfergesellschaften als Restrukturierungsinstrument

Als klassisches Restrukturierungsinstrument haben sich unter dem zunehmenden Kostendruck

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Parteien streiten über eine Sozialplanabfindung und einen Schadensersatzanspruch.

Die Klägerin war

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Herausforderung für HR und Unternehmensleitung

Die Dotierung des Sozialplanvolumens stellt HR-Verantwortliche regelmäßig vor große

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Neue Rahmenbedingungen

Maßnahmen zur Reorganisation gehören in der Unternehmenspraxis bzw. der Unternehmensberatung unverändert zur täglichen

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Der Küttner feiert runden Geburtstag und wird 30: Das jährlich seit 1994 neu erscheinende und von erfahrenen Richtern, Anwälten und

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Kläger war seit 2000 als Gruppenleiter in der technischen Logistik bei dem beklagten Luftverkehrsunternehmen