Kommunikation für Personalfragen

Wege zu einer Employer-Branding-Strategie
In nahezu jedem Unternehmen wird heute darüber gesprochen: Wie gewinnen und halten wir qualifizierte Arbeitnehmer, um wettbewerbsfähig zu bleiben? Mit gezieltem Employer Branding erhöhen Firmen ihre Chancen im Wettbewerb um Talente und festigen die Mitarbeiterbindung. Die Verantwortung für das Employer Branding ist aber in vielen Organisationen unklar und notwendige Investitionen werden gescheut.
1105
Bild

1 Worüber reden wir eigentlich?

Die Arbeitgebermarke (Employer Brand) ist ein wichtiger Bestandteil jeder Unternehmensmarke. Sie transportiert die Philosophie einer Organisation, das Selbstverständnis im Arbeitsalltag, Führungsstil und tägliches Miteinander, die finanziellen, aber auch sozialen Vorteile einer Tätigkeit im Unternehmen – kurz: die gelebte Unternehmenskultur. Eine gelungene Employer Brand spricht bestehende und potenzielle Angestellte an, sie schafft Emotionen und entfaltet eine Bindungswirkung.

Weiterlesen mit AuA-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-Digital oder AuA-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Karin Langen

Corinna Bause

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Kommunikation für Personalfragen
Seite 394 bis 397
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

1 Voraussetzungen und Veränderungen

Das 21. Jahrhundert hat viele Veränderungen mit sich gebracht. Davon betroffen sind auch Unternehmen und ihre

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Frau Hochbaum, wie kann man Mitarbeiterzufriedenheit zuverlässig messen – gibt es einen Fahrplan?

Die beliebteste Zusatzleistung, die Arbeitgeber bieten können, ist flexibles Arbeiten. Dabei stehen flexible Arbeitszeiten (71 %) sowie die Homeoffice