Liebe Leserinnen, liebe Leser,

1105
 Bild: rangizzz/stock.adobe.com
Bild: rangizzz/stock.adobe.com

das Thema ESG stand bisher nicht zwingend ganz oben auf der Agenda von Arbeitsrechtlern und Personalabteilungen. Doch so sind bspw. spätestens seit Einführung des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes zu Beginn des Jahres Arbeitgeber zur „angemessenen Entlohnung“ verpflichtet. Zudem müssen (bald nicht nur) börsennotierte Unternehmen für eine nachhaltige Vergütung sorgen. Wer sich fragt, was das konkret heißen mag, schlage einmal im „Gesetz zur Umsetzung der zweiten Aktionärsrichtlinie“ nach. Weiterhin verpflichtet die sog. „EU Corporate Sustainability Reporting Directive“ (CSRD) zum Diversity-Report (ausführliche Infos speziell hierzu finden Sie in einem Interview ab S. 44 in dieser Ausgabe). Das Entgelt spielt aber auch unter dem Motto „Equal Pay statt Gender-Pay-Gap“ eine gewichtige Rolle. Garniert wird das Ganze mit zahlreichen Mitgestaltungs- und Mitbestimmungsrechten des Betriebsrats.

Um hier ein wenig Klarheit in die derzeitigen Anforderungen zu bringen, die nun vermehrt auf Unternehmen zukommen, haben sich unsere Autoren im Titelthema den Aspekten Umweltschutz (Environmental), der sozialen Gerechtigkeit (Social) und der guten Unternehmensführung (Governance) gewidmet, sofern es hier arbeitsrechtlich relevant wird.

Nachhaltigkeit im Arbeitsrecht – auf den ersten Blick noch immer eine ungewohnte Kombination – macht sich auf, ein Dauerbrenner in der Praxis zu werden. Höchste Zeit also, sich einen Überblick zu verschaffen und rechtzeitig zu agieren, statt zu spät zu reagieren – der Gesetzgeber wird ganz sicher weiter aktiv sein.

Rechtssicherheit bei Entgelt­fragen – Mindestlohn, Leistungs­vergütung, Mitarbeiter­beteiligung u.v.m.

Andreas Krabel

Andreas Krabel
Chefredakteur
AnhangGröße
Beitrag als PDF herunterladen166.29 KB

· Artikel im Heft ·

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
Seite 1
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Regulatorischer Rahmen

Warum sollten Unternehmen ESG überhaupt in ihre Unternehmens- und insbesondere Vergütungsstruktur integrieren

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Transparenz durch Nachhaltigkeitsberichterstattung

Die Themen Klimawandel und Umwelt, soziale Fragen und eine nachhaltige

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Vorliegend stritten die Parteien insbesondere über die Wirksamkeit einer ordentlichen Kündigung. Die Beklagte ist eine weltweit

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Herr Hainke-Hentschel, was ist ein Inclusion & Diversity Officer und wofür ist er zuständig?

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

es ist wieder so weit: Die Anmeldung für den kommenden Kongress Arbeitsrecht 2024 ist freigeschaltet. Am 12. und 13. März erwarten Sie im

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Neubewertung im Krisenkontext

Der Stellenwert ethischer Handlungsprinzipien ist gerade im Unternehmensumfeld während der letzten Jahre