Neue Anforderungen für Führungskräfte

Flexibel führen und erfolgreich entscheiden
Die Zeiten haben sich geändert, hört man oft zu Führungsfragen in modernen Unternehmen. Doch was meinen wir wirklich, wenn wir solche Floskeln in unsere Sätze schieben? Gemeint ist meistens der Umgang miteinander: Es ändert sich, kaum merklich und doch unaufhaltsam, die Kultur – und damit einhergehend das Anforderungsprofil für Führungskräfte, die sich offener in ihren Entscheidungen und ihrem Führungsverhalten zeigen müssen, als das früher der Fall war.
1105
 Bild: bizvector/stock.adobe.com
Bild: bizvector/stock.adobe.com

Veränderte Ausgangslage

Seit einigen Jahren erleben wir eine ausschweifende Debatte über die zunehmende Dynamik unserer Wirtschaft, unserer Gesellschaft und unserer Öffentlichkeit. Sie schließt übergreifende Themen mit ein wie Digitalität, Klimabewusstsein und die aktive Gleichberechtigung bzw. Inklusion von Minderheiten. In einem solchen Umfeld – so die gängige These vieler Meinungsmultiplikatoren – kann man in Organisationen nicht mehr führen und entscheiden wie im 20. Jahrhundert.

Weiterlesen mit AuA-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-Digital oder AuA-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Martin Kruse

Martin Kruse
Coach, Associate Partner, Leadership Choices, Wiesbaden

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Neue Anforderungen für Führungskräfte
Seite 38 bis 41
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

1 Relevante Szenarien

In der Praxis treten die meisten Fragestellungen beim Betriebsübergang nach § 613a BGB (typischerweise im Kontext eines Asset