Neue Aufgabe für Personalleiter?

Beantwortung arbeitnehmerseitiger Auskunftsbegehren nach DSGVO
Das neue Datenschutzrecht ist nunmehr rund ein Jahr in Kraft. Auch die ersten Urteile hierzu gibt es zwischenzeitlich. Insbesondere eine aktuellere Entscheidung zum arbeitnehmerseitigen Auskunftsanspruch nach Art. 15 DSGVO sorgt derzeit für Unruhe und Beschäftigung in Personalabteilungen.
1105
 Bild: BillionPhotos.com/stock.adobe.com
Bild: BillionPhotos.com/stock.adobe.com

1 Gesetzliche Regelung

Nach einem Urteil des LAG Baden-Württemberg soll der Mitarbeiter Auskunft über sämtliche personenbezogenen Daten aus dem Beschäftigungsverhältnis verlangen können. In Rede steht auch die Herausgabe einer entsprechenden Kopie sämtlicher Daten. Was aber sind die genauen Anforderungen, welche Fristen sind zu beachten und hat eine ungenügende Auskunftserteilung nachteilige Folgen?

Die DSGVO sieht in Art. 15 einen umfangreichen Auskunftsanspruch vor, der auch von Arbeitnehmern als Betroffenen der Datenverarbeitung gegenüber dem Arbeitgeber als Verantwortlichen geltend gemacht werden kann:

Für den kompletten Artikel benötigen Sie einen aktiven AuA-Digitalpass oder ein Abonnement der Zeitschrift Arbeit und Arbeitsrecht.

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Abostatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

 

Prof. Dr. Michael Fuhlrott

Prof. Dr. Michael Fuhlrott
Professor für Arbeitsrecht, RA, Hochschule Fresenius, Kanzlei Hecht & Kollegen

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Neue Aufgabe für Personalleiter?
Seite 336 bis 338
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Die am 25.5.2018 in Kraft getretene Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sieht in Art. 15 ein Recht auf Auskunft über die Verarbeitung

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

1 Die Ausgangssituation

Es ist bereits seit der Einführung der DSGVO zu beobachten, dass Beschäftigte den Auskunftsanspruch in

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

1 Definition und Inhalt der Personalakte

Eine Legaldefinition der Personalakte halten die Vorschriften des deutschen Arbeitsrechts zwar nicht bereit,

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

haben und nutzen Sie WhatsApp auf dem Handy? Und ist das Smartphone sowohl beruflich als auch privat in Gebrauch? Dann drohen erhebliche

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

1 Handlungsbedarf

Der Stichtag 25. Mai ist für Arbeitgeber deshalb enorm wichtig, weil ab diesem Zeitpunkt auch die Sanktionsmechanismen der

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Vor dem LAG Sachsen-Anhalt (Urt. v. 23.11.2018 – 5 Sa 7/17) stritten die Parteien zuletzt noch um die Entfernung einer Abmahnung aus der