Organizational Citizenship Behavior

Extrafunktionales Arbeitsverhalten

Jede Organisation kann sich glücklich schätzen, wenn sie über Mitarbeiter verfügt, die nicht nur ihre eigenen Aufgaben abarbeiten, sondern sich auch für das „große Ganze“ und das soziale Klima im Unternehmen verantwortlich fühlen. Dieser Beitrag zeigt die Bedeutung und die Facetten solch extrafunktionalen Arbeitsverhaltens auf und thematisiert wichtige Einflussfaktoren.

1105
 Bild: Pongsak/stock.adobe.com
Bild: Pongsak/stock.adobe.com

Einführung

Sind die Mitarbeiter „gute Bürger“ des Unternehmens? Das wären sie, wenn sie mehr tun, als von ihnen verlangt wird. Sie würden dann ein Verhalten zeigen, das in der englischsprachigen Arbeits- und Organisationspsychologie mit dem Sammelbegriff „Organizational Citizenship Behavior (OCB)“ bezeichnet wird und für das auch ein Messinstrument in Form eines Fragebogens entwickelt wurde (vgl. Smith et al., 1983, S. 653 ff.; Organ, 1988). Im deutschen Sprachraum spricht man analog von „extrafunktionalem Verhalten“ oder „extraproduktivem Verhalten“. OCB lässt sich wie folgt definieren (vgl. Nerdinger et al., 2019, S.

Weiterlesen mit AuA-PLUS

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-PLUS.

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Prof. Dr. Klaus Watzka

Prof. Dr. Klaus Watzka
Professor für Allgemeine Betriebswirtschaft, insbesondere Personalwirtschaft, Ernst-Abbe-Hochschule Jena

· Artikel im Heft ·

Organizational Citizenship Behavior
Seite 36 bis 39
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Theoriebasis

Gewissenhaftigkeit ist – neben Offenheit, Extraversion, Verträglichkeit und Neurotizismus – eines von fünf Persönlichkeitsmerkmalen der

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Theorienbasis

Woran denken Sie bei den „Big Five“? Wenn Ihnen afrikanische Großtiere in den Sinn kommen, dann ist das zutreffend, aber

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Was bedeutet „Führung“?

An dieser Stelle widmen wir uns verhaltens- und motivationswissenschaftlichen Ansätzen der Führung und werden

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Ethische Leistungskultur als „intangible asset“

Unternehmensethik und -kultur sowie Werte wie Diversität, Gleichberechtigung oder Inklusion haben

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Transformation und Change

Transformation an sich bedeutet in diesem Kontext stets eine geplante Veränderung von einem Zustand A zu

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Kulturentwicklung und Macht

Es gibt zwei grundlegende Formen, wie Paare, Gruppen, Organisationen und Gesellschaften die Machtfrage