Psychische Erkrankungen und die Rückkehr in den Betrieb

Betroffener im Interview

2021 lagen psychische Erkrankungen an zweiter Stelle der Gründe für Arbeitsunfähigkeitstage (2004 an vierter Stelle) mit einem prozentualen Anteil von 19 % (2004: 9,8 %;vgl. DAK [2022], IX; DAK [2005], 7f., S. 43, insb. Abb. 20). Zwar erhielten psychische Erkrankungen laut der WHO weltweit einen „unfreiwilligen Turbo“ durch die Coronapandemie (vgl. Hondl, 2022), allerdings fristen sie gerade im Berufsleben angesichts zunehmender Arbeitsverdichtung längst kein Nischendasein mehr. Daher sollte auch der Reintegration Betroffener seitens der Betriebe und HR ein höherer Stellenwert beigemessen werden. Das folgende Interview mit dem Betroffenen Jürgen Rebenhof (Name geändert, Anm. d. Red.) soll hierzu einen Beitrag leisten.

1105
 Bild: melita/stock.adobe.com
Bild: melita/stock.adobe.com

Herr Rebenhof, vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für das heutige Interview genommen haben. Könnten Sie bitte zunächst einen kurzen Überblick über Ihren beruflichen Werdegang geben?

Weiterlesen mit AuA-PLUS

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-PLUS.

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Bastian Jacobsen

Bastian Jacobsen
Absolvent im Masterstudiengang Management & Human Resources

· Artikel im Heft ·

Psychische Erkrankungen und die Rückkehr in den Betrieb
Seite 38 bis 40
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Zahlen, Daten und Fakten

Laut dem Bundesministerium für Gesundheit konsumieren 9 Mio. Menschen in Deutschland Alkohol in einer problematischen

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Aktuelle BAG-Entscheidungen zum BEM

§ 167 Abs. 2 SGB IX begründet keinen Individualanspruch der betroffenen Arbeitnehmer auf Einleitung und

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Was bedeutet bEM?

Sind Beschäftigte innerhalb eines Jahres länger als sechs Wochen ununterbrochen oder wiederholt arbeitsunfähig

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Ausgangslage und Problemstellung

Gelegentlich besteht die Auffassung, der längerfristig erkrankte Mitarbeiter könne wenigstens doch

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Das klassische Setting als Einstieg

In der Praxis der Betriebe taucht häufig folgende Situation auf: Der Vorgesetzte ist mit den

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Anlass für die schriftliche BEM-Befragung

Es ereignet sich nicht selten, dass der längere Zeit arbeitsunfähige Mitarbeiter sich nicht in der Lage