Quo vadis flexible Arbeitszeit?

Planungsprozesse optimieren
Wie ist der aktuelle Stand der Diskussion in Sachen flexible Arbeitszeit bei den Beschäftigten und wie steht es ganz konkret um den Planungsprozess aufseiten der Arbeitgeber? Eine (europäische) Einordnung und ein Praxisbeispiel zeigen mögliche Erfolgsfaktoren auf.
1105
 Bild: RioPatuca Images/stock.adobe.com
Bild: RioPatuca Images/stock.adobe.com

1 Stand der Dinge

Flexible Arbeitszeitgestaltung scheint ein „Wundermittel“ zu sein. Gewährt es doch Belegschaft und Organisationen hohe Freiheitsgrade und wirkt zudem positiv auf die Produktivität im Unternehmen und auf die Mitarbeiterzufriedenheit, gar Gesundheit. Die Umsetzung flexibler Arbeitszeiten ist seit der digitalen Zeiterfassung auch einfach. Doch ist das tatsächlich so positiv und so einfach oder sind ganz bestimmte Faktoren bei der Gestaltung zu beachten? Ein Blick auf die Arbeitszeit unserer Nachbarländer zeigt, wo wir stehen.

Weiterlesen mit AuA-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-Digital oder AuA-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Prof. Dr. Andreas Blume

Prof. Dr. Andreas Blume
wissenschaftlicher Leiter, hr&c
GmbH

Angelica Ampezzan

Angelica Ampezzan
Geschäftsführerin, hr&c GmbH, Bochum

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Quo vadis flexible Arbeitszeit?
Seite 162 bis 165

Arbeitnehmer sind gesetzlich unfallversichert, solange sie eine betriebsdienliche Tätigkeit verrichten. Spazierengehen in einer Arbeitspause stellt

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Der Kläger war als technischer Angestellter in Wechselschicht beschäftigt. Zum 1.1.2016 trat die Betriebsvereinbarung „Wechselschichtarbeit“ in

Das Bundesland Bayern will mit einer Bundesratsinitiative gegen die bundesweit geltenden Regelungen zur Ruhe- und Höchstarbeitszeit vorgehen. Derzeit

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

1 Ausgangspunkt und die Entscheidung des EuGH

Die Einhaltung des ArbZG ist zwingend. Gesetzliche Ausnahmen bestehen so gut wie nicht und wenn, dann

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

1 Neue Ansprüche der Mitarbeiter

Für die Studie „Die Zukunft der Belegschaft“ haben wir weltweit rund 6.600 Wissensarbeiter bei privaten

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

In einem vom FG Münster durch Urteil vom 23.5.2019 (3 K 1007/18 F) entschiedenen Fall hatte der schwer erkrankte Kläger mit seinem Arbeitgeber