Restrukturierung und Kostenentlastung

Wirtschaftliche Unsicherheit – vorsorgliche Regelungen
Unternehmen befinden sich aktuell mitten in oder vor konjunkturell schwierigen Zeiten. Zudem stehen im Jahr 2020 Tarifrunden in den Schlüsselindustrien vor der Tür. Bereits beschlossene Restrukturierungen sowie Kostenreduzierungs- und Effizienzsteigerungsprogramme werden umgesetzt oder vorbereitet. Sind die Ursachen und Auswirkungen für den Arbeitgeber bestimmbar, kann dieser mit den klassischen „Hausmitteln“ reagieren.
1105
 Bild: beeboys/stock.adobe.com
Bild: beeboys/stock.adobe.com

1 Analyse des Ist-Status – die Basis für atmende Modelle

Die tatsächliche Situation ist häufig unklar. Unternehmen, die heute lediglich von einer wirtschaftlichen Unsicherheit betroffen sind, aber noch nicht wissen, ob und wie umfangreich die „Krise“ sein wird, stecken in einer schwierigen Entscheidungslage. Konkrete organisatorische oder personelle Maßnahmen lassen sich noch nicht final festlegen. Weder inhaltlich noch zeitlich ist ersichtlich, wie lange und wie umfangreich Auftragseingänge und Produktionen rückläufig sein werden. Genügt ein „Durchtauchen“ oder bedarf es nachhaltiger Struktur- und Kostenanpassungen?

Weiterlesen mit AuA-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-Digital oder AuA-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Viktoria Liemke

Viktoria Liemke
Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht, Senior Associate, Employment, Eversheds Sutherland, München

Bernd Pirpamer

Bernd Pirpamer
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Partner, Head of Industrial Relations (Germany), Employment, Eversheds Sutherland, München

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Restrukturierung und Kostenentlastung
Seite 90 bis 93
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Plant ein Unternehmen eine Betriebsänderung i. S. v. § 111 BetrVG, müssen die Betriebsparteien einen Interessenausgleich und Sozialplan

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Arbeitgeberin und der Betriebsrat stritten im Wege eines einstweiligen Verfügungsverfahrens über die Unterlassung einer

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Parteien stritten um die Wirksamkeit einer ordentlichen betriebsbedingten Kündigung. Die Beklagte unterhielt einen Hauptsitz und

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Kläger war langjährig Ausbilder im Berufsfortbildungswerk der Beklagten für die holzgewerbliche Ausbildung. In § 25 des für das

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

In der Praxis größerer Unternehmen kommt es regelmäßig vor, dass diese Betriebsänderungen und Restrukturierungsmaßnahmen nicht

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Infolge einer geplanten Betriebs-änderung zum 31. Dezember 1997 beschloß die Arbeitgeberin - ein Zulieferer für die Automobil-industrie -