Return to Office?

Zukunft und rechtssichere Ausgestaltung der hybriden, mobilen und Telearbeit

Hinter dem Begriff Homeoffice verstecken sich Tele-, mobile und Arbeit von zu Hause. Diese Arbeitsformen sind weit verbreitet. Die öffentlich-rechtlichen Pandemievorgaben sind im April 2022 ausgelaufen, die Pandemie ist gegangen – die neuen Arbeitsformen aber bisher geblieben. Zurzeit tobt eine Diskussion, ob die Aufrechterhaltung oder Ausweitung des Homeoffice sinnvoll ist oder zurückgedreht werden sollte auf bestimmte feste Anwesenheitsquoten pro Woche/Monat im Büro bzw. dieses „tot ist“. Einschränkungen für Homeoffice angekündigt haben z. B. die Telekom, VW, SAP (drei Bürotage/Woche) und verschiedene Banken, wohingegen die Sparda-Bank-Zentrale ihre Regelung erweitert auf bis zu fünf Tage/Woche und 0,3 Arbeitsplätze je Mitarbeiter, dafür aber mehr Besprechungs-/Konferenzräume einrichtet. In den USA soll RTO (return to office) auch als Mittel zum versteckten Personalabbau genutzt werden.

1105
 Bild: paul/stock.adobe.com
Bild: paul/stock.adobe.com

Zahlen, Daten und Fakten

Die Zahl der Beschäftigten, die ausschließlich im Homeoffice arbeiten, hat sich durch die Coronapandemie fast vervierfacht: Waren es im Jahr 2019 noch 674.000 Arbeitnehmer, stieg die Zahl bis 2022 auf rund 2,285 Mio. Das entspricht etwa 6 % aller Beschäftigten in Deutschland. 24,2 % aller Erwerbstätigen in Deutschland im Jahr 2022 sind zumindest gelegentlich im Homeoffice tätig gewesen – 14,7 % von ihnen täglich oder mindestens für die Hälfte der Arbeitszeit.

Weiterlesen mit AuA-PLUS

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-PLUS.

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Volker Stück

Volker Stück
Rechtsanwalt, Lead Expert Labour Law & Mitbestimmung, BWI GmbH, Bonn

Christina Salo

Christina Salo
HR Senior Expert, BWI GmbH, Bonn

· Artikel im Heft ·

Return to Office?
Seite 22 bis 26
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Kernfrage war, ob die Entscheidungsfreiheit der Betriebspartner so weit reicht, zweckbefristet beschäftigte

Der neue Work Relationship Index von HP zeigt, dass nur jeder fünfte deutsche Büroangestellte ein gesundes Verhältnis zu seiner Arbeit hat. Drei

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Demografischer Wandel

Insbesondere der demografische Wandel, der in Deutschland durch eine Steigerung der Lebenserwartung bei

Die demographische Entwicklung der letzten Jahrzehnte und der Renteneintritt der sog. Baby Boomer belasten das deutsche Rentensystem. Die Zahl der

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Rechtsfolgen unzutreffender Statusbeurteilung

Die Rechtsfolgen einer unzutreffenden Statusbeurteilung können vielfältig und erheblich

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Das FG Münster hat mit Urteil vom 26.4.2023 (13 K 425/22 E) entschieden, dass Coronahilfen keine außerordentlichen Einkünfte sind