Sucht im Arbeitsverhältnis

Muster-Betriebsvereinbarung

In der HR- und EHS-Praxis stellen sich immer wieder Fragen zum richtigen Umgang mit suchtauffälligen Beschäftigen im Betrieb bzw. bei der Arbeit. Es gibt de lege lata kein Verfassungsrecht auf Cannabis und Rausch – auch wenn Cannabis nunmehr begrenzt legalisiert werden soll (BVerfG, Beschl. v. 14.6.2023 – 2BvL3/20; v. 9.3.1994 – 2BvL43/92). Was beim Thema Sucht im Arbeitsverhältnis zu beachten ist (vgl. Hoppe/Marek, AuA 6/23, S. 12) und wie man das Thema innerbetrieblich in Form einer Betriebsvereinbarung regeln kann, um mehr Rechts- sowie Verhaltenssicherheit zu erreichen,soll hier vorgestellt werden, damit nicht gilt: „Es hat keinen Sinn, Sorgen in Alkohol ertränken zu wollen, denn Sorgen sind gute Schwimmer“ (Robert Musil).

1105
 Bild: Lustre/stock.adobe.com
Bild: Lustre/stock.adobe.com

Zahlen, Daten und Fakten

Laut dem Bundesministerium für Gesundheit konsumieren 9 Mio. Menschen in Deutschland Alkohol in einer problematischen Weise, d. h. sie trinken zu viel davon. Rund 1,4 Mio. Menschen in Deutschland sind alkoholabhängig. Die Folgen für Betroffenesowie die Betriebe sind drastisch:

Weiterlesen mit AuA-PLUS

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-PLUS.

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Volker Stück

Volker Stück
Rechtsanwalt, Lead Expert Labour Law & Mitbestimmung, BWI GmbH, Bonn

Christina Salo

Christina Salo
HR Senior Expert, BWI GmbH, Bonn

· Artikel im Heft ·

Sucht im Arbeitsverhältnis
Seite 30 bis 37
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Überblick: Alkohol- und Suchtmittelverbote im Arbeitsverhältnis

Im Arbeitsverhältnis besteht kein grundsätzliches Alkohol- und

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Theoriebasis

Gewissenhaftigkeit ist – neben Offenheit, Extraversion, Verträglichkeit und Neurotizismus – eines von fünf Persönlichkeitsmerkmalen der

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Rechtsprechungsüberblick

Sozialversicherungspflicht einer ambulanten Krankenpflegerin (BSG, Urt. v. 19.10.2020 – B 12 R 17/19)

Das BSG bejahte eine

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Grundsatz: Territorialprinzip

Aufgrund des sog. Territorialitätsprinzips gilt deutsches Recht grundsätzlich nur im Inland und im Ausland das lokale

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Rechtliche Ausgangslage und Problemfelder

Seit dem 1.4.2024 ist gem. § 3 Abs. 1 Konsumcannabisgesetz (KCanG) Personen, die das 18

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Herr Rebenhof, vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für das heutige Interview genommen haben. Könnten Sie bitte zunächst einen kurzen Überblick