Teilzeitrecht und „neue“ Brückenteilzeit

Arbeitsrechtliches Grundwissen

Das Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) vom 21.12.2000 nimmt in den §§ 1 und 6 die Ziele auf, die in der der EG-Richtlinie 97/81/EG1 zugrunde liegenden Rahmenvereinbarung der europäischen Sozialpartner (UNICE, CEEP, EGB) benannt sind (Lingscheid, 2021, S. 1299). Die Unterzeichnerparteien wollten eine Rahmenvereinbarung über Teilzeitarbeit schließen, in der die allgemeinen Grundsätze und Mindestvorschriften für die Teilzeitarbeit niedergelegt sind (Amtsblatt der EU, L 14/10). Das TzBfG wurde zuletzt durch Art. 7 des Gesetzes vom 20.7.2022 (BGBl. I, S. 1174) geändert. Kenntnisse in diesem Bereich und der aktuelle Stand der Rechtsprechung sind unerlässlich für Arbeitgeber; neben der HR-Abteilung stehen insbesondere die Führungskräfte in der Pflicht.

1105
 Bild: jozefmicic/stock.adobe.com
Bild: jozefmicic/stock.adobe.com

Teilzeit im Allgemeinen

Zunächst ist es wichtig, sich die Definition der Teilzeit vor Augen zu führen, die Grundlage der weiteren Ausführung ist: Nach § 2 TzBfG ist ein Arbeitnehmer teilzeitbeschäftigt, dessen regelmäßige Wochenarbeitszeit kürzer ist als die eines vergleichbaren vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmers. Ist eine regelmäßige Wochenarbeitszeit nicht vereinbart, so ist ein Arbeitnehmer teilzeitbeschäftigt, wenn seine regelmäßige Arbeitszeit im Durchschnitt eines bis zu einem Jahr reichenden Beschäftigungszeitraums unter der eines vergleichbaren vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmers liegt.

Weiterlesen mit AuA-PLUS

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-PLUS.

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Prof. Dr. Holger Schwarz

Prof. Dr. Holger Schwarz
M.A., Lehrbeauftragter Fachgebiet Wirtschaft & Management, IU Internationale Hochschule · Duales Studium, Campus Mannheim

· Artikel im Heft ·

Teilzeitrecht und „neue“ Brückenteilzeit
Seite 24 bis 30
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Ausgangslage

„Sachgrundlose Arbeitszeitverringerung für mehr Flexibilität“ (vgl. Plenarprotokoll, 19/58, S. 6392f., 2018). Diese

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Das Arbeitsverhältnis der Klägerin bestand seit 1984 in Vollzeit. Ab dem Jahr 2005 reduzierte sie die regelmäßige Arbeitszeit auf die

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Gemäߧ 4 Abs. 1 TzBfG gilt:

„Ein teilzeitbeschäftigter Arbeitnehmer darf wegen der Teilzeitarbeit nicht schlechter

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

In Zeiten der Krise

Arbeitgeber können ihre Arbeitnehmer teilweise über mehrere Monate nicht beschäftigen. Dennoch ist es dem

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Ein teilzeitbeschäftigter Arbeitnehmer darf wegen der Teilzeitarbeit nicht schlechter behandelt werden als ein vergleichbar

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Der Anspruch auf Verringerung der Arbeitszeit während der Elternzeit setzt u. a. voraus, dass dem keine dringenden betrieblichen Gründe entgegenstehen