Zulässigkeit von 12-Stunden-Schichten?

1105
Bild

Das LAG Berlin-Brandenburg hatte sich in einem Urteil vom 11.4.2018 (15 Sa 1418/17, n. rk.) mit der Frage zu beschäftigen, ob der Kläger zu verpflichten ist, Dienste von mehr als 10 Stunden zu leisten und ob die Beklagte eine Gefährdungsbeurteilung erstellen muss. Der Kläger, Mitglied des Betriebsrats und Rettungssanitäter, sah keine wirksame Gefährdungsbeurteilung für seinen Arbeitsplatz vorliegen.

Weiterlesen mit AuA-PLUS

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-PLUS.

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Sebastian Günther

Sebastian Günther
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Partner, GÜNTHER ZIMMERMANN Rechtsanwälte PartG, Berlin, Stellv. Geschäftsführer der VKA, Berlin

· Artikel im Heft ·

Zulässigkeit von 12-Stunden-Schichten?
Seite 523
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Ausgangslage

Die Arbeitswelt hat sich in den vergangenen Jahrzehnten stark gewandelt. So war es zunächst seitens der Arbeitgeber für

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Vor dem LAG Nürnberg (Beschl. v. 10.9.2021 – 4 TaBV 29/19) stritten Arbeitgeber und Gesamtbetriebsrat über die Frage, ob dieser ein

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

1 Arbeitsplatzbezogene Gefährdungen erfassen

Seit 2018 müssen Arbeitgeber für ausnahmslos jede Tätigkeit die Gefährdungen nach Art, Ausmaß und

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

1 Einführung

Die betriebliche Mitbestimmung feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen. Die Vorläufer des heutigen Betriebsverfassungsgesetzes

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Grundlage und Hintergrund

Zur Bekämpfung der Pandemie in den Unternehmen und Betrieben hat sich die Exekutive jetzt nach

  • den Schutzmasken, wobei
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Arbeitgeberin stellt Bremsbeläge her. Antragsteller ist der im Betrieb G gebildete Betriebsrat. In einem