Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall – Einheit des Verhinderungsfalls

§ 3 EFZG

Erkrankt ein Arbeitnehmer während einer bestehenden Arbeitsunfähigkeit erneut und beruht diese zweite Erkrankung auf einer anderen Ursache, so hat er nur dann einen Anspruch auf Entgeltfortzahlung für weitere sechs Wochen, wenn die erste Arbeitsunfähigkeit zum Beginn der neuen krankheitsbedingten Arbeitsverhinderung bereits nachweislich beendet war. Ihm obliegt insoweit die Darlegungs- und Beweislast.

(Leitsatz der Bearbeiterin)

BAG, Urteil vom 11.12.2019 – 5 AZR 505/18

1106
Bild: GaToR-GFX/stock.adobe.com
Bild: GaToR-GFX/stock.adobe.com

Problempunkt

Die Klägerin war bis zum 31.7.2017 als Fachkraft in der Altenpflege bei der Beklagten tätig. Vom 7.2.2017 bis 18.5.2017 war die Klägerin aufgrund eines psychischen Leidens arbeitsunfähig erkrankt. Am 19.5.2017 unterzog sie sich einer länger geplanten gynäkologischen Operation.

Weiterlesen mit AuA-PLUS

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-PLUS.

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Svenja Heizmann

Rechtsanwältin, Eversheds Sutherland (Germany) LLP, München

· Artikel im Heft ·

Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall – Einheit des Verhinderungsfalls
Seite 375
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Erschütterung des Beweiswerts

Nach den allgemeinen Beweislastregeln muss der Arbeitnehmer, der einen Entgeltfortzahlungsanspruch nach § 3 EntgFG

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Bisherige Rechtslage

Ist ein Arbeitnehmer im laufenden Arbeitsverhältnis krankheitsbedingt arbeitsunfähig, steht ihm grundsätzlich

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung

Vorlagepflicht einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung

Nach § 5 Abs. 1 Satz 2 EntgFG ist die

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Die krankheitsbedingte Arbeitsunfähigkeit als Anspruchsvoraussetzung nach dem EntgFG hat der Arbeitnehmer darzulegen und

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Das Geschäftsmodell der Online-Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Beitrags sind die Autoren als

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Arbeitgeberin hatte einem bei ihr seit dem Jahr 2000 als Hausmeister beschäftigten Arbeitnehmer außerordentlich