Kündigung eines Betriebsratsmitglieds

§ 15 Abs. 1 und 5 KSchG

Trotz Sonderkündigungsschutzes ist die ordentliche Kündigung eines Betriebsratsmitglieds gem. § 15 Abs. 5 KSchG zulässig, wenn die gesamte Betriebsabteilung, in der das Betriebsratsmitglied beschäftigt wurde, stillgelegt wird und keine Weiterbeschäftigungsmöglichkeit in einer anderen Betriebsabteilung besteht. Für die Annahme einer eigenständigen Betriebsabteilung reicht es innerhalb einer Matrixstruktur jedoch nicht aus, wenn nur eine einzelne Arbeitnehmerin aus der betriebsübergreifenden Organisationseinheit im Betrieb des Vertragsarbeitgebers beschäftigt wird. Allein aus dem Vorliegen einer Matrixstruktur können keine Rückschlüsse auf eigenständige Betriebsabteilungen gezogen werden.

(Leitsätze des Bearbeiters)

LAG Niedersachsen, Urteil vom 24.7.2023 – 15Sa906/22

1106
Bild: Kzenon/stock.adobe.com
Bild: Kzenon/stock.adobe.com

Problempunkt

Die beklagte Arbeitgeberin ist ein Handels- und Vertriebsunternehmen mit einem Betrieb in C-Stadt, in dem die Klägerin im Bereich „IT ERP – Finance & Controlling“ beschäftigt war. Zugleich war sie Vorsitzende des dort gebildeten Betriebsrats. Der Bereich „IT ERP – Finance & Controlling“ war betriebs- und unternehmensübergreifend als Teil einer internationalen Matrixstruktur organisiert. Am Standort in C-Stadt waren ihm neben der Klägerin keine weiteren Beschäftigten zugeordnet. Der fachliche Vorgesetzte der Klägerin war bei einem anderen Vertragsarbeitgeber angestellt und saß im Ausland.

Weiterlesen mit AuA-PLUS

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-PLUS.

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Christian Kolland

Rechtsanwalt, ARVANTAGE – Kanzlei für Arbeitsrecht, Berlin

· Artikel im Heft ·

Kündigung eines Betriebsratsmitglieds
Seite 56
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Mitglieder des Betriebsrats sind grundsätzlich nur aus wichtigem Grund und nur mit Zustimmung des Betriebsratsgremiums kündbar. Eine

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Kläger war bei der Beklagten seit dem 15.9.2015 als SAP-Berater/Solution Architect beschäftigt. Im Arbeitsvertrag

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Einführung

In der Praxis spielt der Anspruch auf Wiedereinstellung eher selten eine Rolle. Wenn er jedoch geltend gemacht wird

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

● Problempunkt

Vorliegend stritten die Parteien insbesondere über die formwirksame Erhebung einer Kündigungsschutzklage. Die (spätere)

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Rechtliche Einordnung

Während die Beantwortung der eingangs aufgeworfenen Fragen grundsätzlich einen vertieften Blick in die Systematik des § 37

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Wären Sie nicht Personaler geworden, was dann?