AGG – krankheitsbedingte Kündigung

Allein aus einer unwirksamen krankheitsbedingten Kündigung des Arbeitgebers ergeben sich keine hinreichenden Indiztatsachen, dass eine entschädigungspflichtige Diskriminierung vorliegt.

(Leitsatz des Bearbeiters)

BAG, Urteil vom 22. Oktober 2009 – 8 AZR 642/08

1106
Bild: Kzenon/stock.adobe.com
Bild: Kzenon/stock.adobe.com

Problempunkt

Die Parteien stritten über einen Entschädigungsanspruch nach AGG. Der Arbeitnehmer ist als Kommissionierer bei der beklagten Firma beschäftigt und verdient 2.500 Euro im Monat. In den letzten sieben Jahren war er zwischen 20 und 56 Tagen krankheitsbedingt arbeitsunfähig. Der Arbeitgeber sprach deshalb 2007 eine krankheitsbedingte Kündigung aus, die das Arbeitsgericht jedoch rechtskräftig für unwirksam erklärte. Daraufhin begehrte der Mitarbeiter wegen Diskriminierung eine angemessene Entschädigung von mindestens 30.000 Euro. Als Begründung führte er an, der Arbeitgeber habe ihn wegen seiner Behinderung benachteiligt.

Weiterlesen mit AuA-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-Digital oder AuA-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Redaktion (allg.)

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel AGG – krankheitsbedingte Kündigung
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

In einem vom FG Münster durch Urteil vom 23.5.2019 (3 K 1007/18 F) entschiedenen Fall hatte der schwer erkrankte Kläger mit seinem Arbeitgeber

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Kläger war von Januar 2005 bis Juni 2008 krankheitsbedingt arbeitsunfähig. Erst im August 2009 machte er nicht eingelöste

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Ein Mitarbeiter der beklagten Arbeitgeberin war über einen die Entgeltfortzahlung überschreitenden Zeitraum fortlaufend krankheitsbedingt

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Klägerin ist im Krankenhaus der Beklagten als Arbeiterin beschäftigt. Im Jahr 2003 war sie aufgrund einer Schulter-Arm-Erkrankung und

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Ein Arbeitnehmer klagt gegen seinen früheren Vorgesetzten auf Zahlung ­eines Schmerzensgeldes wegen Verletzung der Gesundheit und des

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Klägerin beansprucht von ihrer Arbeitgeberin für den Zeitraum 27.11.2003 - 31.12.2003 Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall. Sie war