Anrechnung eines Praktikums auf Probezeit im Ausbildungsverhältnis

1. Gem. § 20 Satz 1 BBiG beginnt jedes Berufsausbildungsverhältnis zwingend mit einer Probezeit.

2. Die Probezeit dient dazu, beiden Parteien ausreichend Gelegenheit zu geben, die für die Ausbildung im konkreten Beruf wesentlichen Umstände eingehend zu prüfen.

3. Die Dauer eines vorausgegangenen Praktikums ist, ohne dass es auf den Inhalt und die Zielsetzung ankommt, nicht auf die Probezeit im Berufsausbildungsverhältnis anzurechnen.

(Leitsätze des Bearbeiters)

BAG, Urteil vom 19. November 2015 – 6 AZR 844/14

1106
Bild: WavebreakmediaMicro/stock.adobe.com
Bild: WavebreakmediaMicro/stock.adobe.com

Problempunkt

Die Parteien stritten über die Wirksamkeit einer Kündigung in der Probezeit eines Berufsausbildungsverhältnisses.

Für den kompletten Artikel benötigen Sie ein aktives Abonnement der Zeitschrift Arbeit und Arbeitsrecht.

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Abostatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

 

Redaktion (allg.)

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Anrechnung eines Praktikums auf Probezeit im Ausbildungsverhältnis
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Kläger war im Einzelhandelsunternehmen der Beklagten zunächst als Hilfskraft beschäftigt. Am 15.8.2002 begann er bei der Beklagten

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Kläger war seit dem 20.2.2006 bei seinem Arbeitgeber als gewerblicher Transportmitarbeiter beschäftigt. Der Arbeitsvertrag war bis

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Parteien stritten über die Beendigung ihres Arbeitsverhältnisses aufgrund Befristung. Die Klägerin war seit dem 1.11.2005 bei der Be-

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Befristete Arbeitsverträge lassen sich nach § 15 Abs. 3 TzBfG grundsätzlich nicht ordentlich, fristgerecht kündigen. Die Parteien können

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Bei Arbeitsverträgen handelt es sich in aller Regel um Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB), die nach den §§ 305 ff. BGB einer

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Parteien stritten über eine Vertragsstrafenzahlung. Der Arbeitnehmer war bei einem Busreiseunternehmen als "Sachbearbeiter