Fahrzeit als Arbeitszeit

Bei Arbeitnehmern, die keinen festen oder gewöhnlichen Arbeitsort haben, ist Arbeitszeit i. S. d. Art. 2 Nr. 1 der Richt­linie 2003/88/EG auch die Fahrzeit, die sie für die täglichen Fahrten zwischen ihrem Wohnort und dem Standort des ersten und des letzten von ihrem Arbeitgeber bestimmten Kunden aufwenden. Dies folgt aus dem unionsrechtlichen Ziel des Schutzes der Sicherheit und der Gesundheit der Arbeitnehmer.

(Leitsatz des Bearbeiters)

EuGH, Urteil vom 10. September 2015 – C-266/14

1106
Bild: schemev / stock.adobe.com
Bild: schemev / stock.adobe.com

Problempunkt

Die Arbeitgeberin T ist in den meisten Provinzen Spaniens in der Installation und Wartung von Sicherheitssystemen zur Erkennung von Einbrüchen und zur Verhinderung von Einbruchsdiebstählen tätig. Nach Schließung regio­naler Büros und der Konzentration im Zentralbüro Madrid in 2011 müssen die Techniker täglich mit Firmenfahrzeugen von ihrem Wohnort zu den verschiedenen Kundenstandorten in den Regionen fahren, um Sicherheitssysteme einzurichten oder zu warten. Sie haben seitdem keinen festen oder gewöhnlichen Arbeitsort mehr.

Für den kompletten Artikel benötigen Sie einen aktiven AuA-Digitalpass oder ein Abonnement der Zeitschrift Arbeit und Arbeitsrecht.

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Abostatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

 

Redaktion (allg.)

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Fahrzeit als Arbeitszeit
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

1 Definitionen

Das Urteil (v. 21.2.2018 – C-518/15) erweitert die Definition der Arbeitszeit – und dies ist für die Mitgliedstaaten und die

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Die Digitalisierung ist in der Arbeitswelt des Handwerks längst allgegenwärtig, sei es in den Arbeitsprozessen oder im Vertrieb. Handwerksbetriebe

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

In einem Klinikum beschloss eine Einigungs­stelle im September 2010 durch Spruch eine "Betriebsvereinbarung über Grundsätze der

Erstellung

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Kläger war bei der Beklagten als Kraftfahrer mit einer monatlichen Bruttovergütung von 1.100 Euro angestellt. Der Arbeitsvertrag

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

1 Begriffsklärung & Faktenstand

Beim ortsflexiblen Arbeiten handelt es sich um eine (Arbeits-)Organisationsform, bei der innerhalb einer

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Die wöchentliche Ruhezeit für Arbeitnehmer muss nicht notwendigerweise auf den auf sechs aufeinanderfolgende Arbeitstage folgenden Tag fallen