Stellenausschreibung für Berufsanfänger

1. Verweist ein öffentlicher Arbeitgeber in einer Stellenausschreibung darauf, dass Frauen bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig berücksichtigt werden, und erfüllt er damit die Vorgaben eines Landesgleichstellungsgesetzes, liegt darin keine geschlechtsbezogene Benachteiligung. Dies gilt auch, wenn die Ausschreibung vom Gesetzestext abweicht.

2. Die Stellenausschreibung für ein „Trainee- Programm“ für Hochschulabsolventen/ Young Professionals, die sich ausdrücklich an Berufsanfänger richtet, mag eine altersbedingte Diskriminierung darstellen, ist aber jedenfalls durch sachliche Gründe gerechtfertigt. Zudem besteht ein sozialer Bezug, weil ein solches Programm Berufsanfängern den Einstieg in das Berufsleben erleichtert.

(Leitsätze des Bearbeiters)

LAG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 14. Januar 2011 – 9 Sa 1771/10

1106
Bild: Erwin-Wodicka / stock.adobe.com
Bild: Erwin-Wodicka / stock.adobe.com

Problempunkt

Die Körperschaft des öffentlichen Rechts betreibt ein universitäres Krankenhaus. Sie hatte zur Deckung ihres zukünftigen Bedarfs an Nachwuchsführungskräften ein Trainee-Programm für Hochschulabsolventen/Young Professionals beschlossen. Gesucht wurden ausdrücklich Berufsanfänger. Zunächst sollten jährlich zwei Bewerber eingestellt werden. In mehreren Zeitungsanzeigen schrieb die Beklagte zwei Stellen aus. Dort heißt es abschließend: "Die C-Universitätsmedizin B trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung ...

Weiterlesen mit AuA-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-Digital oder AuA-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Redaktion (allg.)

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Stellenausschreibung für Berufsanfänger
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Häufig beauftragen Unternehmen, im Glauben sich damit der Haftung für etwaige Diskriminierungen entziehen zu können, externe und

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Parteien stritten darüber, ob dem Kläger ein Entschädigungsanspruch wegen geschlechtsbezogener Benachteiligung bei der

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Parteien streiten über einen Antrag auf Zustimmungsersetzung. Der Arbeitgeber hat sich selbst - auch durch eine entsprechende

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der 1973 geborene Herr Kratzer hatte sich auf eine Anfang 2009 ausgeschriebene Trainee-Stelle bei einer Versicherung beworben. Als

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

1 Stellenwert der Graphologie

Wenn in Gerichtsverfahren die persönliche Unterschrift Dokumentenechtheit garantiert und zudem forensisch

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die 1,68 m große Klägerin hat sich unter Vorlage der erforderlichen Unterlagen in Vrachati (Griechenland) als Anwärterin