12-Stunden-Arbeitstage in systemrelevanten Berufen möglich

Quelle: pixabay.com
Quelle: pixabay.com

Laut einem dem Handelsblatt vorliegenden Entwurf plant die Bundesregierung eine Covid-19-Arbeitszeitverordnung, die eine Verlängerung der Arbeits- und eine Verkürzung der Ruhezeiten von Arbeitnehmern in bestimmten systemrelevanten Berufen ermöglichen würde.

Die vom Arbeitsministerium im Konsens mit dem Gesundheitsministerium erarbeitete Verordnung wäre bis Ende Juni befristet und würde eine Verlängerung der täglichen Arbeitszeit in bestimmten Berufen auf bis zu zwölf Stunden möglich machen, wenn sonstige Maßnahmen nicht zum Tragen kämen. Die tägliche Ruhezeit der Arbeitnehmer könnte von elf auf neun Stunden verkürzt werden.

Die Verordnung hätte Auswirkungen auf die Arbeitszeiten – darunter fällt auch die mögliche Beschäftigung an Sonn- und Feiertagen – von Angestellten u. a. in der Herstellung, Verpackung und beim Einräumen von Waren des täglichen Bedarfs, Arzneimitteln und Medizinprodukten sowie in Landwirtschaft, Energie- und Wasserversorgung, Apotheken und Sanitätshäusern, Geld- und Werttransporten und im Daten- und Netzwerkmanagement.

Pandemie und Arbeitsrecht

Was dem schweren akuten respiratorischen Syndrom SARS (2003: ca. 8.000 Erkrankte, 800 Todesfälle), den asiatischen Hühnern und östlichen Zugvögeln (2006) sowie den mexikanischen Schweinen (2009) nicht gelang, hat nun ein Pangolin-Schuppentier in Wuhan, China, geschafft

Printer Friendly, PDF & Email

Viele Arbeitnehmer nutzen ihnen zustehende Erholungszeiten nicht aus. Ein Fünftel beklagt sogar ein „pausenfeindliches Klima“ auf Arbeit. Das ist das

Der in § 12 Abs. 4 Satz 1 Tarifvertrag für Ärztinnen und Ärzte an kommunalen Krankenhäusern im Bereich der Vereinigung der kommunalen

Häufig ohne Pause arbeiten rund ein Fünftel der Beschäftigten in Deutschland mit einem Alter zwischen 18 und 24 Jahren. Das ist das Ergebnis der

Die wöchentliche Ruhezeit für Arbeitnehmer muss nach einem Urteil des EuGH vom 9.11.2017 (C-306/16) nicht notwendigerweise auf den auf sechs

Nimmt ein Betriebsratsmitglied zwischen zwei Nachtschichten außerhalb seiner regulären Arbeitszeit an einer Betriebsratssitzung teil, kann er in der

Berufskraftfahrer dürfen die ihnen zustehende regelmäßige wöchentliche Ruhezeit nicht in ihrem Fahrzeug verbringen. Unter bestimmten Voraussetzungen