Flüchtlinge integrieren: Ausbildung und Beruf

Source: pixabay.com
Source: pixabay.com

Asylsuchende und Flüchtlinge aufzunehmen und unterzubringen sind derzeit sehr akute Probleme. Eine Lösung muss deshalb so schnell wie möglich erfolgen. Auf längere Sicht ist es darüber hinaus wichtig, diesen Menschen eine Perspektive zu bieten. Dabei geht es um gesellschaftliche Integration, Spracherwerb, Ausbildung und Beschäftigung. Die vielen Fragen dazu versucht das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in einem Dossier „Flüchtlinge – Qualifizierung und Arbeitsmarktintegration“ zu beantworten.

Die Zusammenstellung beinhaltet u. a. ein Videointerview eines Rechtsanwalts für Ausländer- und Asylrecht mit dem BIBB. Er erklärt, wie Flüchtlinge unter erleichterten Bedingungen in Deutschland arbeiten dürfen und beantwortet weitere zentrale Fragen.
Des Weiteren erläutert der Praxisbericht zum Modellprojekt „Early Intervention“ die Bedeutung einer frühzeitigen Sprachförderung.
Eine Vielzahl von Praxisbeispielen und Hinweisen auf wichtige rechtliche Regelungen sowie kurze Übersichten, viele Antworten auf weitere Fragen und Wissenswertes über aktuelle Projekte und Programme ergänzen das Informationsangebot.  

Das BIBB-Dossier wird regelmäßig aktualisiert und ist im Internet auf www.qualiboxx.de zu finden.

Weiterführende Links:
www.qualiboxx.de/wws/dossier-fluechtlinge.php

Kein Papier mehr? Dann ist AuA-Digital genau das Richtige für Sie. Einfach 60 Tage kostenlos testen. Nutzen Sie die papierlose Abrufbarkeit von tausenden Fachinformationen und Entscheidungs-Kommentaren.

Printer Friendly, PDF & Email

Internet der Dinge, Big Data und Industrie 4.0 – all dies sind Produkte der rasant fortschreitenden Digitalisierung mit nicht zu unterschätzenden

Unter welchen Voraussetzungen ist eine Arbeit oder Ausbildung von geflüchteten Menschen möglich und was muss bei einem Praktikum beachtet werden

Dieses Jahr findet am Donnerstag und Freitag, den 13. und 14.11. in Berlin zum dritten Mal die vom Tagesspiegel und der Charta der Vielfalt e. V

Die Vorrangprüfung bei der Beschäftigung von Asylbewerbern und Geduldeten in 133 von 156 Agenturbezirken der Bundesagentur für Arbeit wird mit einer

Im Ausland erworbene Berufsabschlüsse sollen zukünftig schneller anerkannt werden. Der Bundesrat stimmte am 4.11.2011 dem „Gesetz zur Verbesserung der

Das Bundeskabinett hat am 29.7.2015 eine Änderung der Beschäftigungsverordnung beschlossen. So soll laut BMAS für junge Asylsuchende und Geduldete