Zwanzig Fragen an Uwe J. Stamm

1108
 Uwe J. Stamm - Noventi Health SE, Bereichsvorstand Personal
Uwe J. Stamm - Noventi Health SE, Bereichsvorstand Personal

Was und wo haben Sie gelernt?
Sozialversicherungsfachangestellter mit Prüfung vor dem Bundesversicherungsamt, Kaufmännisches Studium, Aufbaustudium Organisationsentwicklung.

Wären Sie nicht Betriebswirt geworden, was dann?
Jurist, internationales Wirtschaftsrecht.

Warum haben Sie sich für Ihren Beruf entschieden?
Es macht unglaublichen Spaß, mit Menschen zu arbeiten.

An meinem Beruf fasziniert mich/mag ich besonders ...
… die Möglichkeiten, Menschen, Organisationen und Prozesse weiterzuentwickeln und die Zukunft zu gestalten.

Wenn ich an meine ersten Berufsjahre denke, ...
… dann waren die frühen 80er-Jahre doch im Verhältnis zu heute sehr entspannt und entschleunigt.

Welcher Rat hat Ihnen auf Ihrem beruflichen Weg am meisten genützt?
Dass die Dinge manchmal etwas mehr Zeit brauchen, als wir ihnen zugestehen wollen. Druck und Geschwindigkeit führen nicht zwangsläufig zu guten Ergebnissen. Es sind nicht immer alle Dinge zu jedem Zeitpunkt durch- und umsetzbar.

Welche (sozialen) Netzwerke nutzen Sie?
Linkedin, Xing, Twitter, Youtube, Facebook.

Welche berufliche Entscheidung würden Sie rückwirkend anders treffen?
Das Angebot zur Leitung der Personalpolitik von Airbus würde ich rückwirkend betrachtet und unter den damaligen Voraussetzungen ablehnen.

Arbeitnehmer sind dann gut, wenn ...
… sie ihre Fähigkeiten in das Unternehmen einbringen können und die Möglichkeit haben, sich zu entfalten, zu gestalten. Das passiert dann, wenn sie mit den richtigen Menschen an der richtigen Stelle eingesetzt werden. Arbeitnehmer sind oftmals intrinsisch motiviert und werden durch Prozesse, Strukturen und Organisationsformen demotiviert. Oder durch ihre Führungskraft.

Was war Ihre beruflich schwerste Entscheidung?
Das Schließen eines Werks im Allgäu.

Welche Themen sind für Sie die wichtigsten der nächsten zwölf Monate?
Wir haben einen klaren Plan für die kommenden drei Jahre: Konzeptionierung, Aufbau und Strukturierung eines HR-Bereichs nach den Prinzipien des Business- Partner-Modells sowie Einführen einer gruppenweiten „HR Policy” mit Standardprozessen und Richtlinie. Implementierung eines integrierten Personalinformationssystems (Cloud basiert). Konzeption und Einführung von Karrierepfaden für Spezialisten und Experten. Konzeption zur Bildung einer Arbeitgebermarke und Umsetzung im nationalen und internationalen Umfeld, Nutzung von Social Media und Bewertungsplattformen. Aufbau einer langfristigen, internationalen Personalentwicklung; Führungskräfteentwicklung (MasterClub), Nachfolgeplanung (qualitative Personalplanung). Nachwuchsförderung und Neukonzeptionierung der Berufsausbildung (Ausbildungskonzept 2025). Aufbau eines an den strategischen Zielen ausgerichteten Personal Controllings. Entwicklung eines Pools von „Change Agents“ zur Unterstützung von Veränderungsprozessen.

Arbeit bedeutet mir ...
… Erfüllung, Verwirklichung und Spaß, sie ist Teil meines Lebens.

Was fällt Ihnen zu „Arbeit und Arbeitsrecht“ ein?
Kompetent, unabhängig, informativ.

Was lesen Sie in AuA zuerst?
Änderungen im Arbeitsrecht.

Welche Rituale pflegen Sie?
Viele kleine.

Mit wem würden Sie gerne mal ein Bier/ ein Glas Wein trinken?
Barack Obama.

Wohin würden Sie gerne einmal reisen?
Ins Weltall.

Welches ist Ihr Lieblingsbuch?
Marc Aurel, Selbstbetrachtungen.

Ihre größte Leidenschaft ist ...
… Gestalten.

Verraten Sie uns Ihr Lebensmotto?
Höre zu, mache Dir ein Bild der Situation. Entscheide dann schnell, transparent und klar.

Vita: Kaufmann und Betriebswirt, studierte BWL in Stuttgart und Unternehmensführung an der Steinbeis Akademie. Nach neun Jahren Anlagen- und Maschinenbau im oberen Management der Bereiche HR, Mergers & Aquisitions, Finance- und Controlling, in Stuttgart und den USA folgte 1999 der Wechsel in die Geschäftsleitung der späteren EADS Telecom und 2005 zu Airbus Deutschland. Hier Personalchef aller Programme, des Auslieferungszentrums und des Customer Service. Leitung Personalpolitik und stellv. Arbeitsdirektor. Im Dezember 2010 Wechsel zu Dassault nach Stuttgart und zum 1.11.2012 Geschäftsführer bei Ecoplant Filtration GmbH in Lübeck. Ab August 2013 Geschäftsführender Gesellschafter der BETH Filter GmbH in Lübeck. Zum 1.07.2015 Chief Human Resources Officer der CompuGroup Medical SE in Koblenz. Danach Wechsel zum 1.9.2018 in die Noventi Group.

Redaktion (allg.)

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Zwanzig Fragen an Uwe J. Stamm
Seite 109
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Was und wo haben Sie gelernt?
Rechtswissenschaft in Rheinland-Pfalz. Als gebürtige Wiesbadenerin nicht selbstverständlich. Dass ich für meine

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Die Zukunft der Arbeit liegt in der Digitalisierung. Nehmen uns digital gesteuerte Roboter die Arbeit weg? Die digitale Technik soll intelligenter

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Im Rahmen von Befristungskontrollklagen nach § 17 TzBfG stellt sich zunehmend die Frage nach der Vereinbarkeit der Befristung mit dem AGG

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Was und wo haben Sie gelernt?
Ich bin Volljuristin mit Schwerpunkt Arbeitsrecht. Nach meiner Lehre habe ich in München studiert und mein Referendariat

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

1 Erfordernis von Vorgesprächen

In manchen Betrieben hat es sich offenbar eingebürgert, das BEM-Verfahren als „Erstgespräch“ anzusehen. Zuvor

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Was und wo haben Sie gelernt?
Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Freiburg, Fokussierung auf BWL (insb. Organisation, Personal,