Anrufungsauskunft im Lohnsteuerrecht

Haftung vermeiden
Arbeitgeber sehen sich auch im Lohnsteuerrecht nicht selten Haftungsrisiken ausgesetzt. Behält ein Unternehmen bspw. im Zeitpunkt einer Vorteilsgewährung Lohnsteuer zu Unrecht nicht ein, obwohl steuerpflichtiger Arbeitslohn gegeben ist, drohen entsprechende finanzielle Risiken. Daneben kann sich eine Haftung auch auf handelnde Personen erstrecken. Ein probates und gebührenfreies Mittel zur Abwehr derartiger Risiken stellt die sog. Lohnsteueranrufungsauskunft gem. § 42e EStG dar.
1105
Steuern, Geld, Steuer, Steuererklärung, Einkommen, Fiskus, Finanzamt, abführen, Geldscheine, Abgaben, Steuerberater, Steuerlast, Steuerschuld, Steuerzahler, sparen, zahlen, Geldscheine, Euro, beraten, Hilfe, versteuern, Gewinn, Konzept, Illustration, Grafik, Firma, Unternehmen, Werbung, Einkommenssteuer, Finanzen, puzzle, Staat, Steuerberatung, Steuergeld, prüfen, Steuerprüfung, Steuersatz, Besteuerung, brutto, Einkommen, Einkommensteuererklärung, Einkünfte, Freibetrag, Gehalt, Gelder, Jah
Steuern, Geld, Steuer, Steuererklärung, Einkommen, Fiskus, Finanzamt, abführen, Geldscheine, Abgaben, Steuerberater, Steuerlast, Steuerschuld, Steuerzahler, sparen, zahlen, Geldscheine, Euro, beraten, Hilfe, versteuern, Gewinn, Konzept, Illustration, Grafik, Firma, Unternehmen, Werbung, Einkommenssteuer, Finanzen, puzzle, Staat, Steuerberatung, Steuergeld, prüfen, Steuerprüfung, Steuersatz, Besteuerung, brutto, Einkommen, Einkommensteuererklärung, Einkünfte, Freibetrag, Gehalt, Gelder, Jah

1 Ausgangslage

Wenn auch bis zu deren Erteilung nicht selten einige Wochen ins Land ziehen, gewährt die Auskunft partiell Rechtssicherheit für die lohnsteuerliche Behandlung gewisser Vorteile. Hierdurch kann für Arbeitgeber eine exkulpierende Wirkung eintreten.

Weiterlesen mit AuA-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie AuA-Digital oder AuA-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Florian Teichert

Daniel Hermes

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Anrufungsauskunft im Lohnsteuerrecht
Seite 236 bis 239
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Das BMF hat mit Schreiben vom 12.12.2017 (IV C 5 – S 2388/14/10001) das bisherige Schreiben vom 18.2.2011 (IV C 5 – S 2388/0-01) zur

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Das FG Münster (Urt. v. 3.12.2019 – 1 K 3320/18 L) hatte zu würdigen, ob Zahlungen, die ein Arbeitgeber auf Grundlage von Einzelmietverträgen an

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Der Kläger verlangte von dem bei ihm in der Vergangenheit beschäftigten Arbeitnehmer die Erstattung nachentrichteter Lohnsteuer

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Parteien stritten darüber, ob die Arbeitgeberin für Lohnsteuerbeträge gegenüber dem Finanzamt haftet, die sie aufgrund von

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

In einem Urteil des FG Hessen vom 19.11.2019 (6 K 360/18) ging es um die Frage, ob ein GmbH-Geschäftsführer, der für seine eigenen

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Der BFH hat mit Urteil vom 22.10.2019 (VII R 30/18) entschieden, dass bei Insolvenzantragstellung und Bestellung eines vorläufigen