Arbeitnehmereigenschaft eines Alleingesellschafter-Geschäftsführers

1105
Bild

In dem durch das FG Rheinland-Pfalz mit Urteil vom 15.6.2016 entschiedenen Fall (1 K 1944/13) ging es um die Frage, wie Geschäftsführer einer luxemburgischen S.a.r.l. steuerlich einzustufen sind. Diese sind im Ergebnis regelmäßig als Arbeitnehmer anzusehen.

Kein Papier mehr? Dann ist AuA-Digital genau das Richtige für Sie. Einfach 60 Tage kostenlos testen. Nutzen Sie die papierlose Abrufbarkeit von tausenden Fachinformationen und Entscheidungs-Kommentaren.

Das Gericht befasste sich in seiner Entscheidung aber zusätzlich mit der kontrovers diskutierten Frage, ob ein Alleingesellschafter-Geschäftsführer Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit (§ 19 EStG) oder aus selbstständiger Tätigkeit (§ 15 oder 18 EStG) bezieht. In Übereinstimmung mit dem Finanzamt ging es von dem Vorliegen von Arbeitslohn aus. Unter Hinweis auf die Rechtsprechung des 6. Senats des BFH und entgegen der Rechtsprechung des 8. Senats des BFH entschied das FG Rheinland-Pfalz, dass der Beteiligungsquote für die Frage, ob ein Gesellschafter-Geschäftsführer einer luxemburgischen S.a.r.l. als Arbeitnehmer i. S. v. § 1 Abs. 2 LStDV zu beurteilen sei, keine entscheidende Bedeutung zukommt. Es wurde Revision eingelegt. Sie ist unter dem Az. I R 48/16 beim BFH anhängig.

Rainer Kuhsel

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Arbeitnehmereigenschaft eines Alleingesellschafter-Geschäftsführers
Seite 300
Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Parteien stritten um die Höhe einer Betriebsrentenanwartschaft. Nach der maßgeblichen Versorgungsordnung betrug die Höhe der

Premium
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Parteien stritten um die Höhe einer Betriebsrentenanwartschaft. Nach der maßgeblichen Versorgungsordnung betrug die Höhe der

Von Doris Brenner, Frank Brenner, Rudolf HaufeVerlag, Freiburg, Berlin, München 2008,194 Seiten, Preis: 19,80 Euro

 

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Beteiligten stritten über die Rechtmäßigkeit einer Nachforderung von Gesamtsozialversicherungsbeiträgen. Dem Entleiher und Kläger –

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

In einem Urteil des Niedersächsischen FG vom 15.6.2017 (10 K 139/16) hatte der Kläger an zwei bis drei Tagen pro Woche seine Fahrtätigkeit am

Frei
Bild Teaser
Body Teil 1

Problempunkt

Die Parteien stritten über die Wirksamkeit einer außerordentlichen Kündigung.

Der Schuldner, der als Einzelunternehmer einen Kurier- und